Zur Werkzeugleiste springen

Bondora Go & Grow Erfahrungen 2020 I Die Coronakrise geschafft!

Lohnt sich Bondora Go & Grow für dich auch in Krisenzeiten? Möchtest du erfahren, welche Erfahrungen ich in der Krise mit Go & Grow gemacht habe? Du erfährst in diesem Beitrag, wie Bondora in der Krise gehandelt hat und ob sich das Produkt für dich lohnen kann.

Falls es mit dem Coronavirus nicht noch deutlich schlimmer wird, hat Bondora Go & Grow die Coronakrise gemeistert. Viele Investoren kritisierten, dass es zu Teilauszahlung kam. Das Geld wurde nicht direkt am nächsten Tag gezahlt, sondern über mehrere Wochen hinweg.

Das wurde nun wieder abgeschafft. Ich habe die Gelegenheit zum Anlass genommen, einen Erfahrungsbericht über Go & Grow zu machen. Im kostenlosen Forum für Privatkredite erfährst du neue Entwicklungen zuerst. Sichere dir hier deinen Zugang!

Bevor ich damit beginne, möchte ich dir zur Transparenz noch einen kleinen Hinweis geben: Ich habe selbst Geld in die Plattform investiert. Aktuell sind es 4.500 €, diese möchte ich aber in den nächsten Monaten auf 5.500 € aufstocken. Das ist mein persönliches Ziel. Wenn du auch in Bondora investieren möchtest, dann sichere dir hier einen 5€ Bonus auf deine Investition.¹

Ich möchte mit den 6,75 % Rendite pro Jahr, die versprochen und täglich ausgeschüttet werden, einen symbolischen Euro pro Tag erhalten. Außerdem habe ich den letzten sechs Monaten insgesamt sechs Beiträge und Videos über oder mit Bondora Go & Grow verfasst. Ich kenne mich also sehr gut mit den aktuellen Entwicklungen aus und investiere deswegen bewusst bei Bondora mehr.

Was es mit den Teilzahlungen auf sich hat 

Zwei Aspekte machen Bondora Go & Grow ganz besonders aus: Zum einen ist es die versprochene Rendite von 6,75 % p. a. und zum anderen die Liquidität. Die Rendite von 6,75 % p. a. wird täglich ausgeschüttet.

Die Liquidität konnte in den letzten Wochen aber nicht eingehalten werden. Nachdem man das Geld beantragt hat, sollte man es direkt einen Tag später auf seinem Bankkonto erhalten. 

Das kann aber nur funktionieren, wenn nicht zu viele Leute gleichzeitig ihr Geld beantragen. Aufgrund der Coronakrise wollten aber sehr viele Investoren ihr Geld. Das führte zu einer Überlastung der Liquidtätsreserven, sodass Teilauszahlung getätigt werden mussten.

Sehr viele Investoren waren überrascht, da sie gar nicht wussten, was es mit den Teilauszahlungen auf sich hat. Da sie sich den Vertrag nicht genau durchgelesen haben, kam es zu sehr vielen Beschwerden bei Bondora. Die Teilzahlungen waren für den Fall einer Krise vertraglich verankert. Wieso sich das auch für Investoren lohnt, erfährst du im zweiten Teil von diesem Bericht.

Das Bondora-Konzept

Bondora Go & Grow ist ein Produkt, bei dem man einen Anteil an einem riesigen Portfolio mit mehr als 100.000 Krediten erhält. Der Einstieg ist bei Bondora Go & Grow im gesamten P2P-Bereich am einfachsten. Das macht es für viele Investoren sehr attraktiv.

Das Portfolio ist über viele Jahre entstanden und spiegelt sehr genau die Kreditvergabe von Bondora wider. Wenn Bondora mehr Kredite mit einer höheren Risikobewertung ausgibt, sind Investoren daran beteiligt, wie auch bei einem Anstieg von weniger riskanten Krediten

Bondora handelt dabei immer sehr überlegt, die Entwicklungen werden monatlich auf dem Blog veröffentlicht. Somit ist man immer die über die aktuellen Entwicklungen informiert, da Bondora seinen Investoren gegenüber diesbezüglich sehr transparent ist.

Wenn Bondora mehr als die 6,75 % Rendite mit dem Portfolio erwirtschaftet, wird das Geld zurückgestellt. Es kann nicht wie eine Dividende ausgeschüttet werden und so schaffen sie eine zweite Reserve neben der für die Liquidität, nämlich die der Rendite. Dazu hat Bondora sich seinen Investoren gegenüber vertraglich verpflichtet.

Wie hoch der Puffer ist, bleibt ein Betriebsgeheimnis. Allerdings konnte man in letzten Interviews heraushören, dass die 6,75 % definitiv erzielt werden. Die reale Rendite beträgt wohl eher um die 10 %. Somit ist ein ausreichender Puffer vorhanden.

Sollte es wieder zu einem Corona-Ausbruch oder einer ähnlichen Situation kommen, werden im allerschlimmsten Fall Teilzahlung getätigt. Dann erhält man sein Geld nicht direkt am nächsten Tag, sondern gestückelt. Das kann über mehrere Wochen hinweg gehen oder im allerschlimmsten Fall über mehrere Monate.

Woraus das Portfolio von Bondora genau besteht und wovon die Auszahlungsdauer abhängt


Screenshot 4.png

Ich möchte dir erklären, woraus das Portfolio von Bondora genau besteht und wovon die Auszahlungsdauer abhängt. Du wirst erkennen, dass die Teilauszahlungen einen bestimmten Zweck verfolgen.

Im April 2020 war das letzte große Update von Bondora Go & Grow. Wir können dem als Investoren genau entnehmen, woher die Kredite eigentlich kommen.

Du siehst, dass 42 % aus Finnland, 43 % aus Estland und 15 % aus Spanien kommen. Neben der Herkunft ist auch noch wichtig, wie riskant die Kredite in den jeweiligen Ländern sind. Eingestuft werden die Kredite in High-Risk (HR) und in weniger riskant wie „AA“ und ähnliche Kategorien. Wir werfen mal einen Blick auf die Einstufung der Kredite.


Screenshot 5.png

Wie man sieht, befinden sich die meisten Kredite in der Einstufung eher dazwischen. Entscheidend dafür, wie schnell du dein Geld erhältst, ist das Verhältnis zwischen ein- und ausgezahlten Geldern, sowie erzielten Zinsen vom Portfolio.

Je mehr Investoren Geld einzahlen und Zinsen erwirtschaftet werden, desto eher bekommst du dein Geld, wenn du eine entsprechende Auszahlung beantragst.

Genauso wichtig sind aber auch die Zinsen, die das Portfolio generiert. Wenn das Portfolio Zinsen erwirtschaftet, kann deine Anfrage auch eher bestätigt werden. Darunter fallen auch die Zinsen aus Krediten, die in der Rückholung sind.

Das sind beispielsweise Kredite, die beim Gerichtsvollzieher gelandet sind. Und eben diese Rückholungsquote spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg des Produktes. Lass uns kurz einen Blick auf die Rückholungsrate werfen.


Screenshot 6.png

Die durchschnittliche Rückholungsrate lag von 2014 bis 2018 bei 42,42 %. Im Jahr 2018 waren es noch rund 39 %. Dann stieg sie im Jahr 2019 auf 53 %. Aktuell liegen wir bei 47 % – und das Jahr ist noch nicht vorüber. Dafür, dass wir derzeit in einer großen Wirtschaftskrise sind, ist die Rückholungsrate wirklich sehr gut.

Außerdem finde ich es sehr gut, dass Bondora Go & Grow in den letzten Monaten, in denen noch Zahlungen ausstanden, keine weiteren Kredite gekauft hat. So wurde wirklich alles getan, um den Investoren das Geld schnellstmöglich zurückzugeben.

Derzeit stehen keine offenen Beträge aus, sodass Bondora Go & Grow die Krise wirklich sehr gut gemeistert hat.

Ich finde es schön, dass man jetzt einmal sehen konnte, wie professionell Bondora Go & Grow im Falle einer Krise vorgeht. Sie haben sehr vorbildlich gehandelt, keine weiteren Kredite gekauft und das Problem mit den Teilauszahlungen behoben.

Ich werde jedenfalls weiterhin investieren und mein Investment sogar noch weiter aufstocken. Wenn du auch investieren möchtest, dann sichere dir jetzt unter folgenden Link einen Bonus von 5 € auf deine Investition

Bei Fragen steht dir der Support von Bondora Go & Grow jederzeit zur Verfügung. 

Depots und Broker, die ich empfehle:

Depots für günstige ETF und Aktien-Sparpläne: Investiere bei Trade Republic für 0€ im Sparplan in mehr als 300 ETFs!¹

Northern Finance
Logo
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0