Mintos Rückholungen: Wie viel Geld gab’s nach Kreditgeber-Pleite noch?

Auf der Mintos wird eine zweistellige Nettorendite nach allen Kreditausfällen versprochen. Aber stimmt das? Und was haben Investoren nach der Pleite der Kreditgeber noch erwartet? Wie hoch sind die Mintos Rückholungen? Diese Fragen werden wir uns heute einmal genauer ansehen. 

Mintos zählt zu den größten und erfolgreichsten baltischen P2P-Plattformen, auf denen man in Kredite mit bis zu 12% Rendite pro Jahr investieren konnte. Momentan sind die Renditen sogar noch höher. Seit der Corona-Krise gab es allerdings zahlreiche Ausfälle von Kreditgebern. Durch den Krieg gegen die Ukraine und die Einstellung von Zahlungsströmen nach Russland gab es viele russische Kreditgeber auf Mintos, die ihre Verpflichtungen den Investoren gegenüber nicht mehr erfüllen konnten.

Seit dem Ausbruch der Krise gab und gibt es zahlreiche Kreditgeber, die Pleite gingen oder nicht mehr willig sind ihre Zahlungsverpflichtungen zu begleichen. Dies ist ein großes Problem, da vielen Investoren dadurch Geld verloren geht. Mittlerweile gibt es also ein entsprechendes Mintos Risiko und es ist nicht mehr so populär auf der P2P-Plattform zu investieren.

Mintos Vertragsinhalte zu investiertem Vermögen

Mintos legte in den Verträgen allerdings nicht fest, dass die Vermögenswerte im Falle einer Insolvenz im Namen der Anleger übernommen werden können. Daher hat Mintos keine andere Wahl, als mit den Gläubigern über die Rückzahlung zu verhandeln, denn es besteht auf jeden Fall ein Anspruch auf Zahlung. Dieser Anspruch kann auch vor Gericht durchgesetzt werden, aber es ist nicht garantiert, dass der Investor das gesamte investierte Geld zurückerhalten wird.

Ihr solltet also bei jeder Investition immer damit rechnen, dass Ihr einen Teil eures Kapitals verlieren könntet und nicht von einer Plattform und einer Investition abhängig seid. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sein Geld und Risiko auf verschiedene Kreditgeber und Plattformen zu verteilen (Diversifizierung). 

Doch wie viel können Anleger bei insolventen Kreditgebern noch herausholen?

Aufgrund der aktuellen Daten, die zu diesem Thema auf Mintos vorliegen, wollen wir uns die aktuelle Sicht nun einmal genauer anschauen. Dabei beginnen wir bei den ältesten Ausfällen, da hier am meisten Zeit vergangen ist und tendenziell am bestens ersichtlich ist, wie viel Geld tatsächlich noch zurückgeholt werden kann.

Eurocent war im Juni 2017 der erste Kreditgeber, der auf Mintos ausgefallen war. Damals wurden noch wirtschaftlich gute Bedingungen verzeichnet, sodass Eurocent lange der Einzige auf dem Markt war, der seine Anleihe nicht zurückzahlen konnte und ein gewisses Risiko einbrachte und schließlich vom Mintos Marktplatz suspendiert wurde.

Ausgefallene Kreditgeber bei Mintos

Die Kredite, die zum Glück damals noch ausstanden, beliefen sich mit rund 361.000€ auf einen sehr geringen Betrag, kurz darauf folgte die Insolvenz von Eurocent. Der Insolvenzprozess dauerte schließlich 5 Jahre an. Am Schluss konnte knapp die Hälfte der Gelder, nämlich 47,6% beziehungsweise 183.000€, zurückgewonnen werden. Der Rest wurde schlussendlich als uneinbringliche Forderung abgeschrieben; im Englischen wird auch als „Bad Debt“ genannt.

Weitere abgeschlossene Fälle von Mintos Rückholungen

Auf der Grundlage der zwischenzeitlich erfolgten Rückforderungsfälle können wir insgesamt 9 Kreditunternehmen identifizieren, die 2019 eine zweite Insolvenzwelle auf Mintos begonnen und 2020 beendet haben. Interessant ist hier, dass die Werte der erwarteten Rückforderung entweder sehr hoch (bis zu 100%) oder sehr niedrig (0%) waren. Dazwischen gibt es eigentlich nicht viel, und es ist vor allem wichtig, dass die Anleger dies wissen.

Entweder kann man fast nichts zurückbekommen oder es gibt eine Umschuldung im Rahmen der Insolvenz, sodass das Unternehmen anschließend weitergeführt werden kann. Wie diese Beispiele veranschaulichen, ist die Diversifikation von enormer Bedeutung und es kann sehr negative Konsequenzen haben und ein höheres Mintos Risiko mit sich bringen, wenn man alles Kapital in wenige Investitionen steckt. 

Zu den 9 Kreditunternehmen, die die zweite Insolvenzwelle begonnen haben, gehören:

  • Eurocent PL
  • Aforti PL
  • Rapido Finance ES
  • luteCredit XK
  • Peachy GB
  • Akulaku ID
  • Cashwagon ID
  • Kredit24 KZ
  • E Cash UA
Abgeschlossene Rückholungen auf Mintos

Hohe Rückholquote in der Gesamtsumme

Insgesamt ist eine hohe Mintos Rückholungen aus der Gesamtsumme der abgeschlossen Fälle zu beobachten. 93,4% der 31,3 Millionen Euro an offenen Krediten wurden wieder eingesammelt. Insgesamt gesehen klingt das nach einem Erfolg und einem nicht ganz so großen Risiko, doch für diejenigen, die viel in Eurocent, RapidoFinance oder Cashwagon investiert hatten, bedeutete das trotzdem einen großen finanziellen Verlust.

Um den realistischeren Wert der Mintos Rückholungen zu erhalten, habe ich neben dem angegebenen Wert von allen Euros auch den Durchschnitt über alle Kreditgeber berechnet. Dieser lag mit 68% deutlich niedriger, scheint jedoch deutlich realistischer. Dabei wurde einfach der Mittelwert von allen abgeschlossenen Mintos Rückholungen gezogen, als wenn man in alle Kreditgeber gleich viel investiert hätte. 

Noch nicht abgeschlossene Fälle von Mintos Rückholungen

Die offenen Fälle, die noch nicht abgeschlossene sind, sind besonders interessant für Investoren und zeigen eventuelle zukünftige Entwicklungen.

Laufende Rückholungen auf Mintos

In der Tabelle sieht man die zwölf Kreditgeber, von denen sich einige noch im Rückzahlungsprozess befinden. Wie wir in der Übersicht sehen, liegt die Quote der Rückholung bei offenen Fällen bei einem viel niedrigeren Wert von 36,7%. Der Mittelwert aller Rückholungsquoten beträgt 33,7%. Wie wir hier sehen können, erwartet Mintos sehr unterschiedliche Werte bei den Rückholungsquoten! Bei einigen Kreditgebern ist es fast unmöglich etwas zurückzuholen, während man bei anderen mit Mintos Rückholungen bis zu 100% erwarten kann.

Zu den drei großen ausstehenden Kreditgeber gehören:

  • Finko Armenien mit 27 Millionen Euro bei Ausschluss
  • Capital Service Polen mit 19 Millionen 
  • Wowwo Türkei mit 17 Millionen Euro

Die Rückholquote von Capital Service wird laut Mintos auf 100% geschätzt, bei Wowwo zwischen 75 und 100% und bei Finko 50 bis 75%. Tatsächlich wurden bisher 54,6% von Finko zurückerhalten – Mintos geht also davon aus, dass es nicht viel mehr wird. Bei Capital Service wurde bisher nur 15% zurückerhalten und bei Wow sogar 0%. 

Der türkische Kreditgeber verweigert seit Monaten die Rückzahlung seiner in Euro notierten Schulden, da die türkische Lira seit Jahren stark abgewertet ist – obwohl das Unternehmen weiterhin Kredite vergeben und sonst normal operieren kann! Mintos teilt aufgrund des laufenden Rechtsstreits und der damit verbundenen Stillschweigepflicht momentan keine weiteren Informationen zum Stand der Dinge und den Mintos Rückholungen mit. Alle Daten können aber nachgeschlagen werden. Mintos hat den Link hierzu allerdings nicht einfach auf seiner Website platziert – deswegen verlinke ich es dir hier. 

Mintos Übersicht der gesamten Kredite in Rückholung und erwarteter Verluste

Wenn wir uns die Gesamtzahlen anschauen, ist die Lage im Allgemeinen allerdings eher schlecht. 152 Millionen Euro an Krediten sind betroffen und während 74 Millionen Euro davon bereits zurückgeholt werden können, so sind es nur ca. 17 Millionen Euro, die darüber hinaus wahrscheinlich zurückgeholt werden können.

Mintos Risiko und meine zukünftigen Investments

Investoren werden bei ausgefallenen Kreditgebern im Schnitt etwas weniger als die Hälfte ihres Investments verlieren, wenn schlussendlich alles so bleibt wie es aktuell ist und Mintos mit seinen Annahmen richtig liegt. Die Meinung dazu ist geteilt, Mintos hat jedoch in der Vergangenheit bereits bewiesen, dass sie ihr Bestes geben, um Investoren zu schützen, die Mintos Rückholungen so hoch wie möglich zu halten und somit das Risiko zu begrenzen und das Vertrauen zu gewinnen.

Wie sieht es mit meiner persönlichen Sicht aus? Sind die Zahlen gut oder eher nicht? Meiner Meinung nach, sind 74 Millionen Euro wiedergewonnenes Geld aus beinahe verlorenem Kapital eine Menge. Diese Bemühungen werden von mir und auch von vielen anderen Investoren positiv aufgenommen, allerdings gibt es auch einige Kritik und ein gewisses P2P Kredite Risiko. Der Mangel an einer fehlenden strukturellen Absicherung im Falle einer Insolvenz ist den Investoren bewusst. Der Fehler besteht in der fehlenden Absicherung im Falle der Zahlungsunfähigkeit den größten und wahrscheinlich besten Vermögenswert der Kreditgeber automatisch übernehmen zu können – und zwar das bestehende Kreditportfolio.

Genau das ist bei Income Marketplace der Fall. Meinen ganzen Erfahrungsbericht zu Income mit bis zu 15% Rendite pro Jahr auf Konsumkredite findest du hier.

Banner - income
58/100
Punkte
Rendite: 12% Zinsen
Investoren: über 3000
1% Bonus auf dein Investment
ZUM ANBIETER*

Hier ist dann entsprechend eine Abwicklung vorzubereiten oder direkt ein Weiterverkauf, wenn sich ein guter Preis erzielen lässt, und ich bin mir sicher, dass so ein wesentlich kleinerer Verlust erzielen lässt, als wenn man den aktuellen Weg weiter geht und eben keine Sicherheiten für die Finanzierung der Kredite fordert. Meiner Meinung nach, wollte Mintos in den letzten Jahren zu stark wachsen und hat die Absicherungen durch das Kreditportfolio womöglich unter den Tisch fallen lassen, da man ansonsten nicht so schnell gewachsen wäre. Doch, wie wir jetzt sehen, rächt sich das und viele Investoren haben ihr Vertrauen verloren und ihre Anteile zurückgezogen. Den Rückgang können wir am ausstehenden Kreditvolumen sehen, dass viele Investoren immer weniger Kredite finanzieren.

Finanzierte Kredite auf Mintos pro Monat

In der Grafik ist klar ersichtlich, wie erst im Herbst 2022 eine Stabilisierung bei 329 Millionen langsam einsetzt, wobei dies auch 3 Millionen Euro weniger sind als im letzten Monat vor Ausbruch der Corona-Krise. In diesem Chart ist der Wert nicht mehr zu sehen, damals lag dieser Wert bei mehr als doppelt so hoch. Meine Planung ist weiterhin in P2P zu investieren, allerdings in kleinerem Ausmaß bei Mintos, stattdessen verstärkt an besseren und sichereren Märkten. Wo meine aktuellen Investments einfließen, habe ich in meinem Quartals-Ranking erklärt.

Über unseren Autor

Aleks Bleck ist das Gesicht von Northern Finance und war schon mit 18 Jahren Aktionär, Kreditgeber und ETF-Investor. Sein Fokus liegt dabei auf P2P-Krediten und passiven ETFs. Aleks hat Northern Finance 2017 während seines BWL-Studiums in Lüneburg gegründet.

Den YouTube-Kanal baute er neben seiner Haupttätigkeit im Investment- und Corporate Banking auf, bevor er sich dann letztendlich Vollzeit auf Northern Finance fokussierte.

ETF Sparplan einrichten – Vermögensaufbau in kleinen Schritten

Du hast dich dazu entschlossen, mit deinem Vermögensaufbau zu starten und dich aktiv um deine Finanzen zu kümmern und überlegst dir, was dafür der beste Weg ist? Möglicherweise hast du langfristige Ziele, die du damit erreichen möchtest, wie die Altersvorsorge, die finanzielle Absicherung der Familie oder der zukünftige Bau eines Hauses. Dafür bieten beispielsweise ETFs […]

Mehr lesen
Fintown Erfahrungen: Rendite erzielen durch Mietobjekte

Du interessierst dich für Investitionen in Immobilien, weißt aber nicht, wie? Möglicherweise bist du auch auf der Suche nach renditestarken Geldanlagen mit durchschnittlich 10 bis 14 Prozent Rendite. In diesem Artikel zeige ich dir meine Fintown Erfahrungen, was du bedenken solltest und welche Vorteile und Nachteile es gibt! Das Wichtigste in Kürze: Du suchst eine […]

Mehr lesen
ETF Rendite – Welche Rendite kann ich mit ETFs erzielen?

Es ist wichtig, herauszufinden, wie viel Gewinne deine Geldanlage abwirft, um dein künftiges Vermögen abschätzen zu können und herauszufinden, ob du deine finanziellen Ziele erreichen kannst. Möglicherweise suchst du nach einer Anlageklasse, mit der du die hohen Inflationsraten ausgleichen kannst oder möchtest mehr Rendite erzielen als mit klassischen Anlagen wie einem Bausparer oder einem Tagesgeldkonto. […]

Mehr lesen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram