Meine Monefit Erfahrungen: tägliche Liquidität und 7 Prozent Zinsen!

Meine Monefit Erfahrungen: tägliche Liquidität und 7 Prozent Zinsen!

P2P-Kredite, bei denen wir unser Kapital jederzeit abziehen können, sind extrem beliebt. Monefit nutzt seinen Erfahrungen im Bereich Privatkredite, um jetzt auch ein solches, flexibles Produkt anzubieten. Wo der Haken am Angebot mit sieben Prozent Zinsen ist und ob sich der Einstieg lohnt, habe ich für dich untersucht!

Das Wichtigste in Kürze:

  • Monefit ist ein Angebot der Creditstar Group, die seit Jahren sehr erfolgreich P2P-Kredite vergibt
  • Du erhältst hier solide Zinsen von sieben Prozent und kannst dein Kapital ohne Fristen abziehen
  • Die Konkurrenten bieten teilweise doppelte Zinsen - binden dein Kapital aber auch für Monate
  • Das Monefit-Angebot ist derzeit attraktiver als Bondora Go& Grow, da es dort für Neukunden nur noch 4 Prozent Zinsen gibt
Banner - monefit
71/100
Punkte
fester Zinssatz von 7 % pro Jahr
Kapital jederzeit abziehbar
2% extra Bonus auf dein Investment (60 Tage)
ZUM ANBIETER*

Was ist Monefit SmartSaver - Meine Monefit Erfahrungen 

Der Markt für P2P-Kredite ist groß und wächst ständig weiter. Kein Wunder, denn die Privatkredite haben bereits seit langem kontinuierlich hohe Renditen abgeworfen und auch Krisenzeiten vergleichsweise gut gemeistert - da ist steigendes Interesse vorprogrammiert! Ein Anbieter, der schon seit Jahren erfolgreich finanziert, ist die Creditstar Group. 

Aktive Investoren kennen sie wahrscheinlich schon von Plattformen wie Mintos oder Lendermarket, wo man mit den Krediten des Anbahners saftige Renditen (16 Prozent und mehr!) erzielen kann. Die Stimmungen der Anleger wurden während der COVID-Krise etwas getrübt, aber die Konzerngruppe ist seither wieder auf Erfolgskurs. 

Über den P2P-Marktplatz Mintos sind die Kredite der Creditstar Group ebenfalls verfügbar und werden mit bis zu 16,5 Prozent Zinsen angeboten. 
Über den P2P-Marktplatz Mintos sind die Kredite der Creditstar Group ebenfalls verfügbar und werden mit bis zu 16,5 Prozent Zinsen angeboten. 

Obwohl man Rückzahlungen auf Mintos kurzzeitig stunden musste, war Creditstar immer  finanziell profitabel - etwas, dass man von vielen Konkurrenten nicht behaupten kann. Für ein erfolgreiches Unternehmen, das ein Kreditportfolio von Millionenumfang in acht verschiedenen Ländern verwaltet, liegt die Expansion nahe. Anstatt jedoch weitere Nationen anzubinden, entschloss man sich, mit Monefit SmartSaver die eigenen Erfahrungen in die Finanzierung zu stecken!

Anders, als Mintos, Twino und Co. versucht man mit Monefit SmartSaver jedoch nicht, die Kunden durch immer höhere Zinsen zu locken. Stattdessen wird eine hohe Liquidität und Flexibilität geboten, durch die man sich als attraktive Geldanlage positioniert. Die Zinsen in Höhe von sieben Prozent sind dabei deutlich niedriger als bei anderen P2P-Angeboten, aber immer noch besser als die meisten Produkte aus dem Bankenbereich! 

Monefit positioniert sich damit als Alternativen zu klassischen Tages- und Festgeldkonten, da sie vielfach höhere Zinsen bei ebenso guter Liquidität bieten. Aufgrund des grundlegenden Risikos bei P2P-Krediten solltest du allerdings vorsichtig sein, wenn du diesen Weg wählst: dein Notgroschen für schwere Zeiten sollte völlig sicher sein! 

So werden die Kredite vergeben

Monefit hat jahrelange Erfahrungen in der Vergabe von Konsumkrediten. Privatpersonen in den acht Ländern Spanien, Schweden, Großbritannien, Dänemark, Polen, Tschechien, Estland und Finnland können sich für Anschaffungen oder wenn es zum Monatsende eng auf dem Konto wird, mit Geld versorgen. 

Durch das Konzept der “Creditline” schafft es das Unternehmen dabei, die Kreditnehmer deutlich enger an sich zu binden und in vielen Fällen zu Stammkunden zu machen. Der Erfolg gibt Creditstar recht: Trotz der unglaublich hohen Zinsen von 73 Prozent pro Jahr (Beispiel Großbritannien) floriert das Geschäft. 

Wer sich über Creditstar Geld leiht, muss dafür bis zu 73 Prozent Zinsen pro Jahr zahlen. Dennoch ist die Nachfrage groß. 
Wer sich über Creditstar Geld leiht, muss dafür bis zu 73 Prozent Zinsen pro Jahr zahlen. Dennoch ist die Nachfrage groß. 

Über Monefit SmartSaver versorgt sich die Creditstar Group mit noch mehr Kapital, um noch mehr Kredite zu vergeben und weiter zu expandieren. Für das Unternehmen ist dieser neue Weg sehr lukrativ, denn bisher nutzte man überwiegend Anleihen, um das Wachstum zu finanzieren. Diese wurden mit deutlich höheren Zinsen ausgegeben, sodass der Konzern dank Monefit nun günstiger an Geld kommt - und damit effizienter agieren kann. 

Wenn du mit Plattformen wie Monefit SmartSaver noch keine Erfahrungen gesammelt hast, aber dich mit P2P auskennst, wird dich das “Fehlen” von Krediten vielleicht überraschen. Hier gibt es keine Ansicht deiner vergebenen Darlehen, Rückzahlungszeitpunkte oder ähnliches. Denn du investierst nicht in einzelne Kredite, sondern in das Portfolio der Creditstar Group. 

Genauer gesagt stellst du dein Geld dem Unternehmen zur Verfügung, dass dieses für die Vergabe von Krediten einsetzt. Dabei hast du keinerlei Einfluss auf den Ort, Zeit oder für welche konkreten Darlehen man deine Euros nutzt. Im Gegenzug gibt es jedoch solide sieben Prozent Zinsen und das Versprechen, deine Einzahlung jederzeit zurückzuerhalten. Der Deal ist dabei klar: Du verzichtest auf einen Teil der hohen Zinsen, die bei P2P-Krediten möglich sind und musst dich im Gegenzug um nichts kümmern. Außerdem kannst du dein Geld jederzeit abziehen.  

Laut eigenen Angaben pflegt Monefit einen sehr strengen Auswahlprozess bei der Kreditvergabe: Nur etwa 30 Prozent der Personen, die sich um ein Darlehen bewerben, werden angenommen. Auf diese Weise möchte man die Ausfallraten niedrig und die Profitabilität des Unternehmens hochhalten - was in der Vergangenheit auch immer hervorragend gelungen ist. 

Das steckt hinter Monefit

Bereits 2006 wurde die Creditstar Group in Estland gegründet. Seither hat man erhebliche Erfolge in acht verschiedenen Ländern und mit mehreren Kreditprodukten erzielt. Ein solches Produkt war Monefit: Erfahrungen der damaligen Zeit haben gezeigt, dass die leicht erreichbaren, modernen Online-Lösungen für P2P-Kredite die Zukunft sind. 

Durch die simple Anmeldung und Kreditvergabe hat Monefit bereits mehr als 1,2 Millionen Kunden gewonnen und verwaltet derzeit ein Kreditportfolio von mehr als 200 Millionen Euro. Mit dem SmartSaver wurde gezielt ein neues Geschäftsfeld erschlossen: Anleger, die ihr Geld nicht langfristig binden wollen, aber dennoch auf solide Zinsen aus sind.

Die Unternehmensdaten und Erfahrungen von Monefit können sich sehen lassen. 
Die Unternehmensdaten und Erfahrungen von Monefit können sich sehen lassen. 

Das Team von Monefit bringt reichlich Erfahrungen im Bereich Finanzen und P2P-Markt mit. CPO Kashyap Shah allein ist bereits seit 22 Jahren im Feld Konsumentenkredite aktiv und hat bereits für einige der größten Banken der Welt gearbeitet. In einem umfangreichen Interview stand er mir Rede und Antwort. 

Man kann die Creditstar Group getrost als eines der ältesten und wichtigsten Unternehmen dieser Art in Europa bezeichnen: Schon seit 17 Jahren ist man im Heimatland Estland aktiv und hat seit dem Start stets Gewinne erzielt. Das ist eine Besonderheit am P2P-Markt, denn zahlreiche Konkurrenten schreiben auch nach einem Jahrzehnt der Kreditvergabe noch rote Zahlen! Immer wieder gibt die Gruppe zur Finanzierung Anleihen heraus, die von Investoren bereitwillig aufgekauft werden. Mit Monefit SmartSaver möchte man jedoch eine günstigere Methode zur Kapitalbeschaffung etablieren. 

Vergleichsbanner Top 10 P2PVergleichsbanner Top 10-P2P - mobile

Die Monefit Plattform

Anhand meiner persönlichen Monefit Erfahrungen will ich die Plattform nur sehr kurz analysieren. Denn da es beim SmartSaver keine einzelnen Kredite, Einstellmöglichkeiten, Sekundärmärkte oder ähnliches gibt, braucht es hier keine umfangreiche Erklärung! Die Verwendung ist wirklich äußerst simpel. 

Im Vergleich mit anderen Anbietern ist Monefit nach meinen Erfahrungen eine der am besten gestalteten Webseiten. Das Design hat zwar keinen Einfluss auf die Sicherheit, Zinsen oder andere wichtige Werte; die Liebe zum Detail und der hohe Aufwand für Grafiken und Co. ist jedoch in meinen Augen durchaus ein Zeichen für Geld und Energie, die in das Projekt gesteckt wurde. 

Banner - monefit
71/100
Punkte
fester Zinssatz von 7 % pro Jahr
Kapital jederzeit abziehbar
2% extra Bonus auf dein Investment (60 Tage)
ZUM ANBIETER*

Anmeldung

Der Anmeldeprozess ist extrem einfach gehalten. Nachdem du ein Konto angelegt und deine Identität bestätigt hast, kannst du Geld per Überweisung einzahlen. Ist das Kapital angekommen, sind keine weiteren Schritte notwendig, um Zinsen zu erzeugen.

Monefit SmartSaver preist seinen einfachen Anmeldeprozess auf der eigenen Webseite an. Die Anmeldung ist, wie versprochen, wirklich sehr simpel. 
Monefit SmartSaver preist seinen einfachen Anmeldeprozess auf der eigenen Webseite an. Die Anmeldung ist, wie versprochen, wirklich sehr simpel. 

Monefit SmartSaver nutzt die Erfahrungen der P2P-Plattform Lendermarket für seine Infrastruktur. Das macht sich an verschiedenen Stellen positiv bemerkbar. Auch bei der Einzahlung deines Kapitals wirst du mit Lendermarkt in Kontakt kommen. Nutzen können nur Einwohner aus der EU und der Schweiz die Dienste von Monefit. Außerdem musst du mindestens 18 Jahre als sein und über ein eigenes Konto verfügen. 

Verwendung 

Monefit macht es Analysten wie mir schwer, denn was soll ich zur Verwendung einer so simplen Plattform sagen? Dir steht ein schlankes und attraktives Dashboard zur Verfügung, auf dem du sehen kannst, wie viel Kapital sich bereits angesammelt hat. 

Mein Dashboard: Übersichtlich und mit lediglich zwei Funktionen. 
Mein Dashboard: Übersichtlich und mit lediglich zwei Funktionen. 

Die einzigen beiden Funktionen, die sofort sichtbar sind: Das Ein- und Auszahlen von Kapital. Um dein Konto aufzuladen, sind mindestens 10 Euro erforderlich. Für das Abheben hingegen eine Mindestsumme von 50 Euro. Aber keine Sorge: Hast du weniger auf deinem Account, kannst du den gesamten Betrag auf einmal auszahlen lassen. 

Hast du dich über meinen Link angemeldet und dir den Bonus gesichert, steht dir auch ein Freunde-Werben-Programm zur Verfügung. Es ist eines der attraktivsten am Markt: Du erhältst 2% extra Zinsen auf dein Investment in den ersten 60 Tagen!

Banner - monefit
71/100
Punkte
fester Zinssatz von 7 % pro Jahr
Kapital jederzeit abziehbar
2% extra Bonus auf dein Investment (60 Tage)
ZUM ANBIETER*

Verzinsung

Du musst dein Kapital, nachdem du es von deinem Konto überwiesen hast, nicht manuell investieren. Dein Vermögen wird sofort eingesetzt und entsprechend verzinst. Eine Funktion, Kapital auf deinem Account zu lagern, jedoch nicht einzusetzen, gibt es bei Monefit nach meinen Erfahrungen nicht - es würde allerdings auch keinen Sinn ergeben!

Die Verzinsung erfolgt bei Monefit täglich. Je höher die Verzinsungsfrequenz, desto besser unsere Rendite. Tägliche Verzinsung ist ideal, eine jährliche Verzinsung weniger attraktiv.

Zusatzfunktionen

Monefit SmartSaver ist denkbar einfach zu bedienen, da es keine Einstellungen oder Zusatzfunktionen gibt. Aufgrund der automatischen Investments in das Creditstar-Portfolio müssen wir die Darlehen nicht selbst verwalten. Ein- und Auszahlungen sind die einzigen Angebote der Plattform. Als extras stehen lediglich ein Steuerbericht für das Finanzamt und das Freune-Werben-Programm zur Verfügung. 

Sicherheiten und Risiken

Ein P2P-Investment ist immer nur so gut wie seine Sicherheit - die höchsten Zinsen nützen nichts, wenn sie dir niemals ausgezahlt werden! Die Creditstar Gruppe hat eine lange Erfolgsgeschichte, die Anlegern ein Gefühl von Sicherheit bietet, aber wie sieht es bei Monefit aus? 

Regulierungen

Bei den Regulierungen zeigt sich ein gemischtes Bild: Monefit selbst wird von keiner Finanzbehörde überwacht und reguliert. Das ist nicht ideal, aber noch lange kein Grund zur Sorge! Die Creditstar Gruppe als Mutterunternehmen unterliegt nämlich in allen Ländern, in denen sie Kredite vergibt, der jeweiligen Finanzaufsicht. 

Die Creditstar Gruppe ist in allen acht Ländern reguliert, Monefit selbst jedoch nicht. 
Die Creditstar Gruppe ist in allen acht Ländern reguliert, Monefit selbst jedoch nicht. 

Dadurch haben wir als Anleger zumindest die Sicherheit, dass der Mutterkonzern nach Vorschrift agiert. Da wir über Monefit SmartSaver in die Erfahrungen und Erfolge der Gruppe investieren, ist dies der wohl wichtigste Aspekt. Dennoch wäre eine Regulierung der Plattform selbst in Zukunft wünschenswert. 

Berichte und Jahresabschlüsse

Die Creditstar Gruppe informiert Anleger sehr umfangreich über aktuelle Geschäftszahlen und Entwicklungen. Sie tut das aber nicht aus purer Nettigkeit, sondern ist dazu verpflichtet: Da das Unternehmen Anleihen herausgibt, muss es hohe Anforderungen in Sachen Transparenz und Kommunikation erfüllen. 

Für uns als Anleger ist das ideal, denn wir können jederzeit einen Blick in die unabhängig geprüften Jahresberichte oder Zwischenberichte werfen. Wie bei allen P2P-Anbietern, die nur in Produkte eines einzelnen Kreditanbahners investieren, ist der Zustand des Mutterkonzerns entscheidend! Hier gibt es aktuell keinen Grund zur Sorge, denn mit mehr als 5 Millionen Euro Gewinn im COVID-Jahr 2021 zeigt sich das Geschäftsmodell sehr widerstandsfähig. 

Rückzahlungsprobleme und Schulden

Der russische Angriff auf die Ukraine erschütterte die Finanzmärkte. Die Anzahl neuer Investoren ging zurück und die Creditstar Gruppe entschied sich für einen vorsichtigen Kurs: Man hätte die Verbindlichkeiten an die Anleger, die über die P2P-Plattform Mintos investiert hatten, zurückzahlen können, damit jedoch die eigene Zukunft aufs Spiel gesetzt. Gemeinsam mit Mintos entschied man sich daher für ein Aussetzen der Verpflichtungen und entwickelte einen Rückzahlungsplan.

Die mehr als 8 Millionen Euro, die Creditstar noch zurückzahlen muss, werden nun Stück für Stück erstattet. Derzeit überweist das Unternehmen alle zwei Wochen mindestens 300.000 Euro. Die ausgesetzten Kredite werden außerdem mit saftigen 18 Prozent verzinst, was den Investoren die Wartezeit versüßen dürfte. 

Obwohl es noch zu früh ist, eine sichere Vorhersage abzugeben, sieht es danach aus, als ob Creditstar die Krise überwunden hat. Die Aussicht auf eine vollständige Rückzahlung für die Anleger scheint zum aktuellen Zeitpunkt recht gut. Dennoch hat der Ruf des Unternehmens einen Schaden davongetragen: Einige der Investoren sind aufgrund der längeren Wartezeit wütend und lassen sich auch von den höheren Zinsen nicht beruhigen. 

Wie wirkt sich die Situation auf Monefit aus? Nach meinen Erfahrungen ist der Zustand des Mutterkonzerns deutlich wichtiger für die Plattform, als Meinungen und Ereignisse auf anderen Plattformen. Immerhin setzen Anleger bei Monefit SmartSaver direkt auf die Creditstar Group. Daher ist ein Investment nur für Personen zu empfehlen, die an eine positive Entwicklung des Unternehmens glauben. Ich bin eine dieser Personen, denn die Rückzahlungsstrategie und der Wachstumskurs des Konzerns wirken auf mich sehr positiv!

Garantien

Die Nutzungsbedingungen von Monefit SmartSaver schließen finanzielle Forderungen gegenüber dem Unternehmen explizit aus. Das heißt: Es gibt keine Garantie, dass die versprochenen Zinsen auch wirklich ausgezahlt werden oder zum gewünschten Zeitpunkt zur Verfügung stehen. 

Die Nutzungsbedingungen enthalten den verdächtigen Punkt 7.8, der besagt, dass die versprochene Rendite nicht garantiert wird.
Die Nutzungsbedingungen enthalten den verdächtigen Punkt 7.8, der besagt, dass die versprochene Rendite nicht garantiert wird.

Handelt es ich hierbei um eine Standard-Sicherheitsklausel von Monefit? Nach meinen Erfahrungen sind solche Ausschlüssedurchaus üblich; die gewählte Formulierung und die Antwort von CPO Kashyap Shah im Interview haben auf mich nicht den Eindruck gemacht, dass sich das Unternehmen hier eine Hintertür offenhalten möchte. Auch die Konkurrenten haben solche oder ähnliche Klauseln in ihren AGBs.  

Meine Monefit Erfahrungen: Deutliche Vor- und Nachteile

Meine Erfahrungen mit Monefit SmartSaver waren zwar bisher positiv, aber einige kleinere Probleme bleiben bestehen. Die folgenden Vor- und Nachteile stechen besonders deutlich hervor: 

Vorteile

  • Bei Monefit SmartSaver investiert du in einen Konzern mit umfangreichen Erfahrungen und anhaltenden Erfolgen. Die Gruppe hat selbst im Krisenjahr 2020 eine Eigenkapitalrendite von 18 Prozent erzielt und verwaltet mittlerweile ein Portfolio von über 200 Millionen Euro!
Ergebnisse aus den Jahren 2020 und 2021
Ergebnisse aus den Jahren 2020 und 2021

Damit ist eine Insolvenz - die größte Gefahr für unser Investment - in naher Zukunft äußerst unwahrscheinlich. Sollte es aber dennoch zum schlimmsten Fall kommen, wäre aufgrund des gewaltigen Umfangs derart viel Kapital “zu holen”, dass die Investoren auf die ein oder andere Rückzahlung hoffen könnten. 

  • Monefit bietet dir eine solide Verzinsung von aktuell 7 Prozent. Das ist zwar im P2P-Bereich eher wenig, aber immer noch deutlich mehr, also du bei Produkten mit fester Verzinsung erhalten würdest. Auch der Aktienmarkt kann diesen Wert überbieten, verlangt aber auch deutlich mehr Zeit und Aufmerksamkeit von dir!
  • Die Liquidität ist bei Monefit sehr gut: Du kannst dein Kapital jederzeit abziehen und musst dann, nach Angaben des Unternehmens, etwa 10 Tage warten, bis das Geld auf deinem Konto eintrifft. Ich selbst habe mit der Auszahlung von Monefit noch keine Erfahrungen gemacht, da ich hier weiterhin ansparen und mein Investment vergrößern möchte. 
  • Die Plattform ist super einfach zu bedienen. Sie ist übersichtlich und beschränkt sich auf die beiden Hauptfunktionen: Geld einzahlen und Geld abheben. Ein Steuerbericht kann zusätzlich per Mausklick erstellen werden. Die Webseite ist auch in einer deutschen Version verfügbar. 
  • Creditstar bietet umfassende Transparenz in Form von geprüften Jahresberichten und anderen Kennzahlen. 
  • Monefit SmartSaver hat nach meinen Erfahrungen derzeit das beste Referral-Programm: Du und die Person, die du anwirbst, können jeweils bis zu 1.000 Euro verdienen!

Nachteile

  • Der Mutterkonzern Creditstar hat sich entschlossen, während der COVID-Krise aus Sicherheitsgründen Rückzahlungen über Mintos vorübergehend auszusetzen. Diese Kredite werden nun Stück für Stück abgeleistet. Obwohl die Anleger während dieser gesamten Zeit hervorragende Zinsen erhalten, sind viele Investoren genervt. 
  • Die Plattform Monefit ist nicht reglementiert oder von Finanzbehörden überwacht, der Kreditanbahner Credistahr hingegen schon
  • Es gibt hier keine Sicherheiten oder Kontrolle für Anleger. Eingesetztes Kapital wird dem Mutterkonzern zur Verfügung gestellt und kann von diesem nach Belieben eingesetzt werden. Als Investor können wir nicht auswählen, welche Regionen, Art von Krediten etc. wir nutzen möchten. Auch die Rendite ist vom Erfolg der Creditstar Group abhängig. Das macht die Bedienung sehr einfach, kann aber auch einschränkend wirken. 
Banner - monefit
71/100
Punkte
fester Zinssatz von 7 % pro Jahr
Kapital jederzeit abziehbar
2% extra Bonus auf dein Investment (60 Tage)
ZUM ANBIETER*

Fazit: Meine Monefit Erfahrungen sind durchaus positiv

Monefit SmartSaver schafft sich mit seinen sieben Prozent Zinsen und der hohen Liquidität durch tägliche Verfügbarkeit eine sehr attraktive Nische. Eine einfache Bedienung und sehr niedriger Aufwand - es müssen keine Kredite ausgewählt oder Einstellungen vorgenommen werden - machen das Angebot zusätzlich attraktiv. 

Dabei setzen wir bei Monefit auf die Erfahrungen des Mutterkonzerns Creditstar, denn unser Kapital wird hier investiert, ohne dass wir darauf Einfluss nehmen könnten. Was für viele “alte Hasen” im Kreditgeschäft erst einmal ungewöhnlich ist, sorgt für eine sehr einfache Bedienung und hohe Flexibilität. 

Das Unternehmen selbst ist sehr erfolgreich und verwaltet ein riesiges Portfolio von mehr als 200 Millionen Euro. Man hat jedoch während der COVID-Krise Kreditrückzahlungen auf Mintos vorübergehend ausgesetzt. Dieser nachvollziehbare Schritt, der sich im Nachhinein als richtig erwiesen hat, verärgerte viele Investoren. 

Das Unternehmen begleicht die Schulden aber planmäßig und verzinst den Anlegern die Wartezeit extrem gut. Die Creditstar Gruppe war selbst während der Krise sehr erfolgreich und verzeichnet stetige Gewinne. Ein gewisses Restrisiko bleibt bei P2P-Krediten jedoch immer bestehen.  

Anhand meiner bisherigen Monefit Erfahrungen halte ich den SmartSaver für ein durchaus spannendes Angebot. Die Zinsen allein sind dabei nicht das wichtigste Verkaufsargument, denn andere Plattformen bieten deutlich mehr. Zusammen mit der hohen Liquidität entsteht jedoch ein äußerst spannendes Angebot, dass viele Anhänger finden dürfte.

Banner - monefit
71/100
Punkte
fester Zinssatz von 7 % pro Jahr
Kapital jederzeit abziehbar
2% extra Bonus auf dein Investment (60 Tage)
ZUM ANBIETER*

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Monefit SmartSaver

Über unseren Autor

Aleks Bleck ist das Gesicht von Northern Finance und war schon mit 18 Jahren Aktionär, Kreditgeber und ETF-Investor. Sein Fokus liegt dabei auf P2P-Krediten und passiven ETFs. Aleks hat Northern Finance 2017 während seines BWL-Studiums in Lüneburg gegründet.

Den YouTube-Kanal baute er neben seiner Haupttätigkeit im Investment- und Corporate Banking auf, bevor er sich dann letztendlich Vollzeit auf Northern Finance fokussierte.

Passives Einkommen 2023: So kannst du deine Dividenden verzinsen bei Freedom24!

Solltest du Dividenden erhalten, kann es sich lohnen, diese verzinsen zu lassen, bis du sie zum Investieren in andere Anlagen wieder benötigst. Beispiele dafür sind Dividenden durch Aktien, ETFs, REITs oder andere börsengehandelte Investments. Du fragst dich, wie diese Verzinsung möglichst einfach und problemlos funktioniert? In diesem Artikel stellen wir dir Freedom24 vor, einen Anbieter, […]

Mehr lesen
Wasserstoff ETF - hohes Risiko oder renditestarke Geldanlage?

Durch den wachsenden Bedarf an Energie wird nach wie vor der Rohstoff Kohle verwendet. Es handelt sich dabei um die klimaschädlichste Energiequelle. Zunehmend mehr Staaten suchen nach Alternativen und sauberen Wegen, Energie zu produzieren. Eine Lösung für dieses Problem könnte der Wasserstoff sein. In diesem Artikel erfährst du, ob er eine Chance für Anleger sein […]

Mehr lesen
In was investieren? Die besten Anlagemöglichkeiten 2023

Gestiegene Energiepreise, Inflation, Ukraine-Krieg, steigende Zinsen: Durch die zunehmend komplexe Wirtschaftslage hinterfragen viele Privathaushalte ihre eigenen finanziellen Pläne. Die beste Möglichkeit, um sein eigenes Vermögen aufzubauen und sich für die Zukunft abzusichern, ist, Geld zu investieren. Doch in was investieren? In diesem Artikel lernst du wichtige Grundlagen kennen und die Möglichkeiten, die dir offen stehen! […]

Mehr lesen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram