Zur Werkzeugleiste springen

Scalable Capital Broker – lohnt sich das ETF Sparplan Abo?

Wenn ein neuer Anbieter den Markt betritt und zum Start direkt mit der größten Auswahl an ETF Sparplänen für Aufsehen sorgt, ist es natürlich an der Zeit, diesen genauer unter die Lupe zu nehmen. Dementsprechend werden wir uns heute “Scalable Capital Broker”, eine neue Discount-ETF-Plattform anschauen. 

Wenn du dich generell für ETFs und andere Anlageformen interessierst, kann ich dir außerdem unser Forum für Privatkredite ans Herz legen. Hier findest du Tipps und Tricks und kannst dich mit anderen Anlegern austauschen. 

Wer ist eigentlich Scalabale Capital?

Drei Gründer starteten 2014 das Unternehmen: zwei waren vorher bei Goldman Sachs tätig, der dritte im Bunde kam direkt von der Uni München dazu. Scalable Capital entwickelte sich schnell zu einem der führenden Vermögensverwalter und beschäftigt heute bereits mehr als 100 Mitarbeiter!

Wie es bei jungen Firmen in dieser Stufe nicht unüblich ist, wird aktuell noch kein Gewinn erwirtschaftet. Stattdessen sichert man sich kontinuierlich Marktanteile, die dann zu einem späteren Zeitpunkt die Kassen klingeln lassen sollen. Mit Investoren wie Blackrock stehen darüber hinaus namhafte Geldgeber hinter dem jungen Anbieter.

Anders als andere ETF Broker arbeitet Scalable mit einem Abo Modell: Je nachdem, welches Paket gebucht wurde, werden monatliche Kosten fällig. Dafür erhält der Kunde wiederum entsprechende Zusatzleistungen. Um das besser verständlich zu machen, werde ich im Folgenden die verschiedenen Stufen vorstellen. 

FREE Broker

Das Einstiegslevel kommt ganz ohne monatliche Kosten aus – lediglich eine Gebühr von 0,99 € pro Geschäft wird hier fällig. Mit dieser Option vermeidet man außerdem Mindestvertragslaufzeiten, denn eine Kündigung ist jederzeit möglich. 

ScalableCapitalBrokerScreenshot2.jpg

Enthalten ist ein einzelner, kostenloser Sparplan. Ausgewählt werden kann dieser aus den mehr als 1.300 ETFs, die Scalable Capital führt. Ein Minimalbetrag von 50 € ist allerdings erforderlich, um einen ETF zu besparen. 

PRIME Broker

ScalableCapitalBrokerScreenshot3.jpg

Der Prime Broker kostet monatlich 2,99 €, kann aber für 3 Monate kostenlos getestet werden. Hierbei sind alle Geschäfte komplette kostenlos. Auch hier stehen die 1.300 ETFs von Scalable Capital zur Auswahl und die 50 € Mindestsumme bleiben ebenfalls bestehen. 

Der Kunde verpflichtet sich mit diesem Paket allerdings zu einer Mitgliedschaft von einem Jahr sowie jährlicher Zahlung.

PRIME Broker Flex

Das dritte Angebot ist dem Prime Broker sehr ähnlich, bietet aber die Möglichkeit, monatlich zu zahlen (und zu kündigen). Diese Flexibilität kostet mit 4,99 € pro Monat etwas mehr. 

ScalableCapitalBrokerScreenshot4.jpg

Da auch die 3 kostenlosen Probemonate hier wegfallen, würde ich persönlich eher davon abraten, dieses Angebot zu wählen. 

Scalable Capital Broker im Konkurrenzvergleich

Zur direkten Konkurrenz zählen, meiner Meinung nach, vor allem der Smartbroker sowie Trade Republic. 

Um diese drei Anbieter nun besser vergleichen zu können, möchte ich einige typische Anwendungsfälle durchspielen. 

ScalableCapitalBrokerScreenshot5.jpg

Starten wir mit einem “normalen” Sparer, der 100 € pro Monat in die zwei beliebten Sparpläne MSCI World und Emerging Markets investiert. 

  • Mit dem Free Angebot von Scalable Capital würde unser Anleger monatlich 0,99 € zahlen, da nur ein Sparplan kostenlos ist. Diese kosten von knapp 1 % fallen damit recht hoch aus. 

  • Bei Smartbroker würden 1,60 € fällig, da zwar nur 0,2 vom Sparplan verlangt werden, jedoch eine Mindestgebühr von 0,80 € besteht. 

  • Trade Republic punktet mit 0 € Gebühr, schränkt unseren Sparer allerdings auf die ETFs von iShares ein. Hier stehen nur 323 zur Auswahl. 

Schauen wir uns nun an, wie die Anbieter abschneiden, wenn unser Anleger 200 € pro Monat investiert. 

  • Ich gehe davon aus, dass ich unser Sparer für das Prime Broker Modell von Scalable Capital entscheidet und somit 2,99 € pro Monat zahlen muss. Das ist kein Bestwert, aber vertretbar. 

  • Beim Smartbroker bleiben die Gebühren jeweils gleich – maximal 1,60 €. Durch die gesteigerte Sparsumme relativieren sich diese Kosten allerdings wesentlich stärker.

  • Auch bei Trade Republic bleibt alles wie gehabt; günstiger als 0 € wird es nun mal nicht. 

Betrachten wir zuletzt noch einen “intensiv Sparer”, der monatlich 500 € in ETFs investiert. 

  • Scalable Capital Broker: keine Änderung, wir zahlen nach wie vor 2,99 €

  • Smartbroker: keine Änderung, wir zahlen nach wie vor maximal 1,60 €

  • Trade Republic: keine Änderung, wir zahlen nach wie vor nichts!

Es zeigen sich hierbei also nur sehr geringe Veränderungen zwischen den einzelnen Beispielen. Stellen wir nun die Vor- und Nachteile gegenüber:

Vorteile

Mit der riesigen Auswahl von 1.300 verschiedenen sparplanfähigen ETFs lässt der Scalable Capital Broker die Konkurrenz ganz klar hinter sich.  

Ein Depot kann per Videoident Verfahren eröffnet werden und alle Transaktionen lassen sich per App freigeben. Was viele aktuelle Trade Republic-Kunden freuen wird: eine Desktop Version der App ist ebenfalls verfügbar. Auch Lastschriftverfahren sind möglich. 

Die Preisbindung, kann, je nach Standpunkt, ein Vorteil sein: Sie bietet Planungssicherheit und macht die Kosten für die nächsten 12 Monate berechenbar. 

Der Scalable Capital Broker wird von der BaFin kontrolliert, was ihn seriöser erscheinen lässt. Sowohl das Verrechnungskonto als auch das Depot liegen bei der Baader Bank, eine große und gut kapitalisierte deutsche Bank, die diese Vermögenswerte streng getrennt von denen der Bank aufbewahrt. Gemeinsam mit den renommierten Investoren zeichnet sich hier das Bild eines professionellen Anbieters, der nicht einfach über Nacht verschwinden wird. 

Nachteile

Mit dem Abo-Modell bindet sich der Sparer für bis zu 12 Monate an den Anbieter. Da das Kündigen eines Abos auch immer das rechtzeitig Abmelden oder die automatische Verlängerung um ein ganzes Jahr beinhaltet, kann man hier durchaus von einer langfristigen Bindung sprechen. Dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man sich für den Prime Broker entscheidet.

Scalable Capital Broker befindet sich in einem hart umkämpften Markt; daher ist es nicht verwunderlich, dass manchmal die Konkurrenz etwas günstiger ist. Je nach dem geplanten Sparverhalten können die Kosten daher höher ausfallen als bei anderen Anbietern. 

Keine Investments in Aktien Sparpläne – aktuell kann man hier nur in ETFs investieren.

Der Scalable Capital Broker ist ein völliger Neueinsteiger am deutschen Markt. Daher gibt es noch keine Erfahrungswerte oder Empfehlungen. So ist zum Beispiel noch völlig unklar wie gut etwa der Kundenservice agiert oder ob alle Dienste problemlos und entsprechend ihrer Beschreibung funktionieren. 

Zahlreiche negative Bewertungen bei TrustPilot werfen ein schlechtes Licht auf das Unternehmen. Diese beziehen sich zwar in der Regel auf die anderen Angebote, nicht den ETF Broker, sind aber dennoch kein gutes Zeichen.  

Schlussgedanke

Ich empfinde neue Mitbewerber stets als eine Bereicherung – vor allem aus Sicht der Privatanleger. Durch den steigenden Konkurrenzdruck werden Gebühren geringer und so letztlich die Anleger entlastet. 

Sowohl das Abo-Modell als auch die ungeheure Auswahl an ETFs sind interessante Neuerungen am deutschen ETF Markt. Ich kann mir gut vorstellen, dass die hohe Berechenbarkeit des Abrechnungsmodels sicherlich einige Anleger begeistern wird. 

Wenn du zum Vergleich einen Überblick über die anderen großen ETF Anbieter suchst, kann ich dir diesen Beitrag empfehlen. Hier habe ich die anderen Broker (damals noch ohne Scalable Capital Broker) verglichen und verschiedene Aspekte genauer beleuchtet. 

Hat dieser neue Broker dein Interesse geweckt, kannst du diesem Link¹ folgen und direkt loslegen. Damit unterstützt du nebenbei auch noch meinen Blog. 

Spricht dich hingegen Trade Republic mit kleinerer ETF-Auswahl aber Null Gebühren an, bringt dich dieser Link¹ direkt zur passenden Seite.

Und wenn du einen Anbieter suchst, bei dem du die Dividendenerträge kostenlose wieder anlegen kannst, könnte die Consorsbank das richtige für dich sein. Mit diesem Link¹ kommst du direkt zur entsprechenden Seite 

Northern Finance
Logo
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0