4.900 € Sparplan im Juli: Neue Aktie, ETF, P2P-Kredtie+Krypto

4.900 € Sparplan im Juli: Neue Aktie, ETF, P2P-Kredtie+Krypto

Wir sind in der Bärenmarkt-Rally. Und in dieser Situation kaufe ich für 4.900 € auf drei P2P-Kredite-Plattformen, zwei ETF, eine neue Einzelaktie und 20 Coins im Sparplan. Wie hoch dabei meine einzelnen Investments waren und welche Renditen sie derzeit abwerfen, das erfährst du in diesem Artikel.

Darum geht’s:

  • Wie investiere ich im aktuellen Bärenmarkt?
  • Wie sieht meine Performance nach dem ersten Halbjahr aus?
  • In welche Assets habe ich im Juli investiert?
  • Und welche Renditen konnte ich dabei verdienen?

Sollte man im Bärenmarkt überhaupt kaufen?

Aktuell befinden wir uns in einer Situation im Bärenmarkt, wo die Kurse wieder sehr schnell steigen. Und ich bin mir nicht ganz sicher, ob jetzt überhaupt die beste Zeit ist, um nachzukaufen. 

Bei einem Blick auf die folgende Grafik sehen wir ähnliche Bärenmärkte, wie sie schon einmal in der Vergangenheit stattgefunden haben. Und wir sehen auch, dass es noch deutlich weiter nach unten gehen kann als bisher. 

Es lässt sich daher nicht mit Sicherheit sagen, ob ich letzten Monat günstig eingekauft habe oder nicht. Ich bin aber immer noch stark der Meinung: Zeit im Markt schlägt Markt-Timing. Bevor wir uns nun aber meine Investments für den Juli ansehen, werfen wir einen Blick auf die Performance meiner bisherigen Investments im Jahr 2022.

Meine Rendite im ersten Halbjahr 2022

Im Jahr 2022 habe ich bisher 7 Mal den Vanguard FTSE Developed World ETF gekauft und dabei 8.480 € investiert. Der Marktwert heute liegt bei 8.521 €. Unterm Strich bleibe ich mit diesem ETF trotz minimalen Zuwachses auf null. 

Ergänzend zu meiner Weltstrategie habe ich weitere 7 Mal den Vanguard FTSE Emerging Markets ETF gekauft, hier habe ich 8.660 € investiert. Der Marktwert nach dem ersten halben Jahr liegt für diesen ETF bei 8.244 € – also ein Verlust von rund 400 €.  

Neben meinen ETF habe ich dieses Jahr meine erste Einzelaktie seit langem gekauft, nämlich Wise. Die Aktie habe ich bisher dreimal in unterschiedlichen Monaten gekauft und hierfür insgesamt 2.890 £ investiert. Der Marktwert meiner Wise-Aktien liegt zum heutigen Zeitpunkt bei 3.632 £ – also ein Zuwachs von 742 £. Die Aktie hat somit innerhalb von vier Monaten ein starkes Plus von 25 % eingebracht. 

Ich werde auch weiterhin in Wise investieren. Im Juli habe ich jedoch eine andere Aktie gekauft. Welche das war, erfährst du gleich. Sehen wir uns nun die Performance meiner Investments für den Juli an.

Meine Renditen im Juli 2022

Ich habe im Juli 2022 insgesamt 4.900 € in diese Assets investiert:

  • 3 P2P-Kredite-Plattformen 
  • 2 ETF
  • 1 Einzelaktie und
  • 20 Coins 

1. P2P-Kredite-Plattformen-Investments

Beginnen wir mit meinen Investments in P2P-Kredite und hier mit der ersten und aktuell größten Position: Bondora.

1. Bondora

Bei der P2P-Kredite-Plattform Bondora erhalten Anleger 6,75 % Rendite pro Jahr und das bei täglicher Liquidität. Hier habe ich im Juli 39,18 € Zinsen verdient und erhalte mit meinem bisherigen Investment von 8.141 € mittlerweile 1,46 € täglich.

Derzeit gibt es auf Bondora ein Investment-Limit von 400 € monatlich. Diese 400 € habe ich im Juli völlig ausgeschöpft und in das Produkt Bondora Go & Grow investiert. 

90/100
Punkte

2. Estateguru

Bei der zweiten P2P-Kredite-Plattform Estateguru erhalte ich derzeit 11-12 % Zinsen. Im Juli habe ich damit Zinsen in Höhe von 35,84 € erhalten. Für diese Zinsen habe ich mittlerweile rund 7.500 € investiert.

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Mein Investment bei Estateguru lag im Juli bei 790 €, also fast doppelt so viel wie bei Bondora. Und das ist auch mein Plan, denn ich möchte meine Investments auf Estateguru ordentlich erhöhen und diese zu meiner größten Position machen – noch größer als die derzeitige Top-Position Bondora.

100/100
Punkte

3. Income Marketplace

Income Marketplace stellt aktuell meine kleinste Position im P2P-Kredite-Portfolio dar. Hier investiere ich zurzeit rund 1.230 € und habe damit im Juli Zinsen in Höhe von 6,75 € verdient.

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Die Investments auf Income Marketplace werde ich demnächst erhöhen, aber mit meinem bisherigen Investment bin ich sehr zufrieden. 

52/100
Punkte

2. Aktien-Investments

Wie versprochen, habe ich im Juli in eine weitere Einzelaktie investiert – erneut in eine Fintech-Aktie. Diesmal war es jedoch nicht Wise, sondern Adyen.

Adyen ist ein Zahlungsabwickler aus den Niederlanden und gehört zu den größten Anbietern weltweit. Das Unternehmen spezialisiert sich nicht auf Geschäftsbanking, sondern auf Einzelhandel, Onlineshopping und ähnliche Bereiche. 

Zu den Kunden von Adyen zählen mittlerweile Größen wie Uber, Spotify und Microsoft. Sogar ebay hat sich von seinem eigens gegründeten Zahlungsanbieter PayPal getrennt und Adyen zugewandt und damit ein starkes Signal gesetzt. Die Marktkapitalisierung von Adyen beträgt derzeit stolze 54,27 Mrd. €. 

Das global agierende Unternehmen Adyen besitzt aktuell ein attraktives Credit-Rating von A- und kaum Schulden, während es gleichzeitig sehr schnell wächst – einer der größten Gründe, weshalb ich mich für diese Aktie entschieden habe. 

Das erwartete EPS-Wachstum für die Adyen-Aktie beträgt:

  • 2022: 45 %
  • 2023/24: 30-40 %

Gleichzeitig hat das Unternehmen hohe Margen und einen Burggraben durch 500 Mrd. $ an Zahlungsabwicklungen aus dem Vorjahr 2021 und die daraus gewonnenen Daten. Von diesem Daten-Vorteil kann Adyen deshalb profitieren, da das Unternehmen sein betriebseigenes System für Zahlungsabwicklungen geschaffen hat. Somit ist es von keinem Dritten abhängig, wie dies bei Anbietern wie PayPal durchaus der Fall ist.

Adyen schafft es außerdem deutlich effizienter als die Konkurrenz zu agieren. So braucht z.B. der Anbieter Stripe ganze 7.000 Angestellte für 640 Mrd. $ an Zahlungsabwicklungen während Adyen lediglich 2.200 Angestellte für 540 Mrd. $ benötigt. Diesen Angestellten zahlt Adyen ein deutlich attraktiveres Gehalt, wodurch die besten Talente der Branche an Board geholt werden können.

Trotz der positiven Aspekte der Adyen Aktie, müssen auch die Risiken beleuchtet werden. Das aktuell größte Risiko ist zurzeit die Inflation, wodurch Leute deutlich weniger Geld ausgeben, was direkte Auswirkungen auf den Zahlungsanbieter Adyen hat. Sollte es nun zu einer Rezession kommen, so würden sich diese Auswirkungen verstärken. Da ich dennoch von Adyen überzeugt bin, habe ich im Juli eine Aktie zu 1.752 € gekauft und plane hierfür einen Anlagezeitraum von 5 bis 10 Jahren ein. 

90/100
Punkte

3. ETF-Investments

Bei meinen ETF-Investments verfolge ich eine Weltstrategie. Und weil ich mit meinen ETF die Weltwirtschaft so gut es geht abbilden möchte, investiere ich in Industrie- und in Schwellenländer.

Aus diesem Grund habe ich im Juli 10 Mal den Vanguard FTSE Developed World ETF um je 77,69 € investiert – also insgesamt 776,90 €. Ergänzend dazu habe ich 18 Mal in den Vanguard FTSE Emerging Markets ETF zu je 54,06 € investiert – also insgesamt 973,08 €.

In letzter Zeit habe ich etwas weniger in ETF investiert. Das möchte ich jetzt wieder ändern, es sei denn, die Aktien von Wise und Adyen werden in Zukunft deutlich günstiger. 

90/100
Punkte

4. Krypto-Investments

Auch im Juli habe ich Coins im Wert von 200 € gekauft. Das mache ich mit meinem Sparplan auf coindex

Zum ersten Mal seit Beginn meiner Krypto-Investments sind meine Coins sogar in den positiven Bereich geklettert. Kurzfristig konnte ich so einen Gewinn von 50 € erzielen – jedoch ist dieser mittlerweile wieder verpufft (was in der aktuellen Situation jedoch nicht überraschend war).

93/100
Punkte

Wie nah bin ich meinem Sparziel von 50.000 €?

Das Jahr verläuft bis jetzt sehr gut. Meine monatlichen Sparziele konnte ich fast immer übertreffen und auch für die kommenden Monate kann ich reichlich Kapital investieren. Ein Blick auf die folgende Grafik zeigt, dass ich mit meinem Investment von knapp 5.000 € auch im Juli mein geplantes Soll übertroffen habe.

Fazit: Fokus auf P2P-Kredite im Juli

Meinem Sparziel von 50.000 € im Jahr 2022 komme ich immer näher und darüber freue ich mich sehr! Im Juli habe ich deutlich mehr als geplant in P2P-Kredite investiert, rund doppelt so viel. Doch attraktive Chancen soll man sich auch nicht entgehen lassen. In den kommenden Monaten werde ich vermutlich wieder vermehrt in meine ETF investieren. Aber wie es tatsächlich weiter gehen wird, erfahren wir bald. Es bleibt spannend! 

Zu wenig Rendite? Meine unabhängige Beratung kann helfen:
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit einem 3D-Druck ETF in die Zukunft investieren
Mit einem 3D-Druck ETF in die Zukunft investieren

3D-Druck-Verfahren erlauben es, dreidimensionale Objekte aus unterschiedlichen Materialien zu erzeugen. Dank der vielfältigen Anwendungsbereiche – von winzigen Computerteilen, Prothesen, Spielzeugen bis hin zu großen Bauteilen

Mehr lesen
Northern Finance
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner