Aktienmärkte auf Rekordhoch: Wieso wir jetzt trotzdem kaufen

Aktienmärkte auf Rekordhoch: Wieso wir jetzt trotzdem kaufen

Die Aktienmärkte sind aktuell auf einem Rekordhoch. S&P 500, der MSCI World und der DAX stehen so hoch wie noch nie. Viele fragen sich jetzt: Soll ich überhaupt noch kaufen?

Zusammen mit Bernhard Hummel von Investment Talks, sprechen wir darüber, ob sich investieren jetzt noch lohnt und was du bei der aktuellen Situation beachten solltest. Bernhard und ich haben jeweils drei Argumente mitgebracht, die dir unsere Meinung verständlich machen sollen! Bernhard macht den Anfang:

“Wer nach unten nicht dabei ist, der ist auch nach oben nicht dabei” – das sagt Bernhard Hummel zum Allzeithoch

Die Situation ist natürlich nicht nur schwarz-weiß zu betrachten, sondern komplex und immer von der individuellen Situation abhängig. Doch der Cost-Average-Effekt, der eintritt, wenn du konstant in Aktien oder ETFs investiert, ist für Bernhard ein Argument für den Kauf – auch bei einem Allzeithoch.

Bernhards persönliche Erfahrungen sprechen für ihn gegen das Abwarten bei einem Allzeithoch. Denn auch schon vor zehn Jahren, haben viele Leute davon geredet, jetzt lieber den Crash abzuwarten, bevor man beim damaligen Rekordhoch investiert. Hätte Bernhard damals darauf gehört, wäre ihm viel Geld durch die Lappen gegangen!

Und auch einen weiteren Vorteil hat es, wenn du jetzt in den Aktienmarkt einsteigst: Erst am Markt lernst du richtig, wie man investierst! Das nennt man auch Skin in the Game. Bernhard selbst hat mit einem Fond begonnen, bis er gemerkt hat, dass das nicht so richtig was für ihn ist.

Besonders die hohen Kosten des Fonds, haben ihn dazu bewegt sich mehr mit Aktien zu beschäftigen und auch die ersten Wertpapiere zu kaufen. Für Bernhard ist es wichtig, am besten jetzt schon mit einer kleinen Summe loszulegen. So lernst du schon einmal die ersten Schritte auf dem Markt und hast schon mal ein Depot eröffnet!

“Der Markt ist nicht extrem überbewertet” – das sind meine Argumente

Warten ist nicht kostenlos! Die sogenannten Opportunitätskosten solltest du im Hinterkopf behalten, wenn du gerade überlegst auch beim Allzeithoch zu investieren. Wenn du dein Geld als Bargeld behältst setzt du aktiv gegen Aktien. Gewinne und eventuell auch Dividenden kannst du so nicht einfahren. Während andere ihr Geld vermehren können, erhältst du nichts!

https://youtu.be/8aHPmMhFuTQ

Ich bin außerdem der Meinung, dass der breite Gesamtmarkt aktuell gar nicht übermäßig überbewertet ist. Schauen wir uns mal das KGV den MSCI World an, in den die meisten Investoren investieren. Der MSCI World hat im Moment ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 28.

Das ist zwar schon etwas höher, auch weil er einen starken Fokus auf aktuell recht hoch bewertete us-amerikanische Unternehmen hat. Aber auch der MSCI Emerging Markets hat ein KGV von 22. Das ist relativ hoch, aber weit weg von einem komplett abstrusen oder realitätsfernen Wert!

Zum Vergleich: Der DAX hat aktuell ein KGV von rund 16. Der S&P 500 von 44. Das ist tatsächlich ziemlich hoch! Hier sollte man zweimal überlegen, ob man einsteigt! Diese Überbewertung muss man in Zusammenhang mit der aktuell hohen Geldmenge setzen. Hier gibt es aktuell eine neue Situation, die wir so noch nicht hatten.

Wir sehen das auf der Grafik: Die Geldmenge M1 ist das Geld, was aktuell direkt im Umlauf ist. Das ist aktuell sehr, sehr stark gestiegen! Grund dafür ist, dass die US-Regierung und die US-Notenbank aktuell sehr stark in den Markt eingreift. In Konsequenz führt die hohe Geldmenge dazu, dass Aktien hoch bewertet werden. Aktien sind im Moment nicht nur hoch bewertet, weil die Unternehmen hoch bewertet werden, sondern weil aktuell auch einfach sehr viel Geld im Umlauf ist!

Fazit: So investierst du auch beim Rekordhoch der Aktienmärkte richtig!

Bernhard und ich können dir natürlich nicht eine vollumfassende Anlageberatung geben. Daher sind auch unsere Argumente nur unsere persönliche Meinung. Ob und wie viel du investieren solltest, ist stark von deiner persönlichen Situation abhängig. Wichtige Faktoren sind zum Beispiel, wie hoch deine Sparquote sein kann – und natürlich auch, wie viel du in absoluten Zahlen bereit bis zu investieren!

Bernhard Hummel legt noch einmal besonderen Wert darauf, dich darauf hinzuweisen, dass du dich finanziell bildest und dir Wissen über die Märkte anliest. Für ihn gehört dazu auch die praktische Erfahrung am Markt und das Bilden einer eigenen Meinung! Wenn du gerade 100% in Cash bist, würde Bernhard dir raten mit dem Investieren zu beginnen. Denn am Markt lernt man am besten! Wenn du allerdings schon ein Portfolio hast, sieht die Situation anders – und natürlich immer individuell – aus!

Wenn du an solchen Tipps und Vergleichen interessiert bist oder einfach nur wissen willst, wo du dein Geld gewinnbringend anlegen kannst, solltest du auch einen Blick in unser kostenloses Forum für Privatkredite werfen. Dort kannst du dich mit anderen Anlegern austauschen und immer auf den neuesten Stand bringen.

Unsere Empfehlung

Die Besten 3 Broker für Depots

Wir haben für dich unsere Top 3 Broker ausgesucht. Für ausführliche Erfahrungsberichte kannst du dir auch unsere Artikel zu den Anbietern anschauen.  Durch den Klick auf die Logos gelangst du auf die Website des jeweiligen Anbieters.*

Durch den Klick auf die Logos gelangst du auf die Website des jeweiligen Anbieters.*

*Affiliate-Links. Wenn du dich durch diese Links registrierst unterstützt du unser Projekt und dir entstehen keine Mehrkosten

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Northern Finance
Logo
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0