17.000 Euro P2P-Kredite = Wie viel passives Einkommen?

17.000 Euro P2P-Kredite = Wie viel passives Einkommen?

Ich habe mittlerweile rund 17.000 Euro in P2P-Kredite investiert und angesichts der großen Verluste an der Börse ist es schön, eine weitere passive Einkommensquelle zu haben. Wie viel passives Einkommen ich auf welcher P2P-Kredite-Plattform verdiene, das erfährst du in diesem Artikel. 

Darum geht’s:

  • Was macht P2P-Kredite aktuell so attraktiv?
  • In welche P2P-Kredite-Plattform investiere ich aktuell am meisten?
  • Und wie viel passives Einkommen erziele ich jeden Monat durch meine P2P-Kredite

P2P-Kredite sind nicht direkt von sinkenden Märkten betroffen

Eine wichtige Sache vorweg: P2P-Kredite korrelieren nicht direkt mit der Börse! Das bedeutet, auch, wenn die Börsenkurse in Amerika und Europa aktuell bergab schnellen, sind P2P-Kredite von diesen Entwicklungen vorerst nicht betroffen.

P2P-Kredite sind jedoch nicht von den Geschehnissen auf der Welt losgelöst. Auch auf sie kann es negative Auswirkungen geben, wenn z.B. Kreditgeber oder Kreditnehmer ausfallen. Das ist bis jetzt jedoch kaum der Fall. Und während Indizes wie der NASDAQ 100 oder der S&P 500 26 % bzw. 16 % seit Jahresanfang verloren haben, bleibt mein Einkommen aus P2P-Krediten stabil, und wächst sogar.  

Werfen wir nun einen Blick auf mein P2P-Kredite-Portfolio, beginnend von der größten bis hin zur kleinsten Position.

1. Position: Bondora Go & Grow

Auf Bondora Go & Grow können Anleger in ein Portfolio von hunderttausenden Konsumkrediten investieren, die überwiegend in Estland, Irland und Spanien vergeben werden. Dabei können Anleger mit 6,75 % jährlichen Zinsen rechnen, bei gleichzeitig täglicher Liquidität.

Auf Bondora Go & Grow bin ich aktuell mit 7.624 € investiert und erhalte täglich ein passives Einkommen von 1,37 €

Mit meinem täglichen Einkommen von 1,37 € verdiene ich insgesamt rund 40 € im Monat

Bondora hat mit 6,75 % zwar die niedrigsten Zinsen am P2P-Kredite-Markt, aber dafür auch die stabilsten. Die täglichen Ausschüttungen funktionieren seit Jahren einwandfrei und sind gut planbar. Nicht ohne Grund stellt Bondora mein stärkstes passives Einkommen bei P2P-Krediten dar. 

90/100
Punkte

2. Position: Bondora Portfolio Pro

Auf Bondora Portfolio Pro investieren Anleger nicht nach vorgefertigten Kriterien, sondern nach ihren eigenen. Jeder Anleger ist demnach für seine eigene Rendite zuständig.

Auf Bondora Portfolio Pro investiere ich seit knapp einem Jahr und das in insgesamt 638 Kredite der besser bewerteten Risikokategorien zu je 1 €. Durchschnittlich fahre ich hier 18,06 % Zinsen ein und belaufe mich auf eine Nettojahresrendite von 14,65 %.

Ein Bild, das Tisch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Auf Bondora Portfolio Pro habe ich im April 2022 ein passives Einkommen von 6,47 € generiert – ein Wert, der auch aktuell auf einem konstanten Niveau bleibt. 

Anleger, die höhere Summen auf einmal investieren wollen, können das auf Bondora Portfolio Pro tun. Hier gibt es kein Einzahlungslimit. Bei Bondora Go & Grow hingegen schon, mit einer Höhe von 400 € monatlich. 

90/100
Punkte

3. Position: Estateguru

Die drittgrößte Position in meinem P2P-Kredite-Portfolio ist Estateguru. Auf der Plattform können Anleger in erstrangig gesicherte Immobilienkredite investieren und damit aktuell starke 12 % Zinsen im In- und Ausland verdienen.

Auf Estateguru bin ich mit einer Summe von knapp 5.200 € investiert und habe damit im April 2022 ein passives Einkommen von 26,12 € verdient. Dieser Wert schwankt jedoch und ist davon abhängig, wie viele Projekte im jeweiligen Monat zurückbezahlt werden. 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Anleger, die innerhalb kürzerer Zeit mehr Geld investieren wollen, haben auf Estateguru die Möglichkeit dazu. Ich werde in den kommenden Monaten mein Investment auf Estateguru stärker als auf anderen P2P-Kredite-Plattformen ausbauen. Mein Ziel ist es nämlich, mein Investment in nur kürzester Zeit auf dasselbe Niveau wie bei Bondora Go & Grow – von rund 7.600 € – zu bringen. 

100/100
Punkte

4. Position: Mintos

Mintos, der Marktführer für P2P-Kredite in Europa, vermittelt seit dem Wegfall seiner russischen Kredite deutlich weniger Kredite als zuvor. So wurde im April 2022 nur noch 63 Mio. € an Kreditvolumen vermittelt. 

Im Januar 2020 lag das Kreditvolumen noch bei über 300 Mio. €. Auch zur selben Zeit im Vorjahr lag dieser Wert deutlich höher, bei 120 Mio. €. Aus diesem Grund investiere ich aktuell nicht mehr in Mintos und verbleibe auf meinem derzeitigen Investment von 1.487 €, mit denen ich im April 2022 ein passives Einkommen von 10,67 € erzielt habe. 

75/100
Punkte

5. Position: Income Marketplace

Die Plattform Income Marketplace erweist sich als neuer Konkurrent für Mintos und lockt Anleger mit neuartigen Sicherheitsfeatures, die der Marktführer nicht vorweisen kann. 

Income Marketplace ist für mich eine interessante Plattform mit hohem Zukunftspotenzial und einem kompetenten Team. Aus diesem Grund bin ich hier bereits jetzt mit 1.009 € investiert, die mir im April 2022 12 % Zinsen und ein passives Einkommen in Höhe von 7,38 € beschert haben. In Zukunft erwarte ich mir auf Income Marketplace bessere Renditen als bei Mintos. 

50/100
Punkte

6. Position: Swaper

An 6. Stelle befindet sich die P2P-Kredite-Plattform Swaper. Die Plattform ist weiterhin eine Blackbox, denn sie veröffentlicht seit nun mittlerweile zwei Jahren keine Jahresabschlüsse

Ein Bild, das Text, Tisch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Aus welchem Grund dem so ist, das weiß ich nicht. Ich bleibe deshalb bei meinem Investment von 553 € und werde diese Position vorerst nicht ausbauen

Trotzdem bereichert Swaper seine Anleger schon seit längerer Zeit mit unglaublichen Zinsen in Höhe von 16 % und das auf einem konstanten Niveau. Auch die Auszahlungen funktionieren auf der Plattform einwandfrei.

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Im April 2022 habe ich mit spanischen sowie polnischen Krediten ein passives Einkommen von 6,01 € auf Swaper erzielt.

61/100
Punkte

7. Position: PeerBerry

Auf der Plattform PeerBerry erhalten Anleger 11 % Zinsen auf Konsumkredite aus Europa. Das aktuelle Thema auf der Plattform ist die Begleichung der russischen und ukrainischen Kredite, an die Investoren zurzeit erschwert Geld schicken können.

Dennoch hat PeerBerry laut eigenen Angaben im Mai 2022 mittlerweile 33,35 % der vom Krieg betroffenen Kredite aus Russland und der Ukraine an seine Investoren zurückgezahlt – in erster Linie aus den eigenen Reserven der Muttergesellschaft. 

Ich persönlich hatte weder russische noch ukrainische Kredite in meinem PeerBerry Portfolio und bin hier aktuell mit 540 € investiert. Dieses Investment hat mir im April 2022 ein passives Einkommen von 5,85 € beschert. 

45/100
Punkte

8. Plattform: ViaInvest

Meine letzte P2P-Kredite-Plattform ist ViaInvest, die aktuell kleinste Position. Hier erhalten Anleger bis zu 11 % Zinsen auf Kredite aus: Lettland, Schweden, Rumänien, Polen, Tschechien, Spanien und den Philippinen. Die Plattform geht äußerst transparent mit seinen Zahlen um und nach einem Verlust im Jahr 2020 war ViaInvest im Jahr 2021 wieder stark profitabel. 

Ein Bild, das Tisch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Aktuell bin ich mit 303 € auf ViaInvest investiert und habe damit im April 2022 ein passives Einkommen von 2,92 € erzielt. Mit ViaInvest komme ich auf ein passives Einkommen von insgesamt 106,22 €, welches meine P2P-Kredite-Investments jeden Monat abschlagen.

Ein Bild, das Tisch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung
73/100
Punkte

Fazit: P2P-Kredite bescheren mir ein schönes passives Einkommen

P2P-Kredite sind von den aktuell negativen Entwicklungen am Markt weniger stark betroffen. Aus diesem Grund hält sich auch meine Rendite auf den jeweiligen Plattformen auf einem stabilen Niveau. Insgesamt bin ich mit 17.000 € in P2P-Kredite investiert, die mir monatlich ein passives Einkommen von 106,22 € sichern – und das ist ein schönes Gefühl. Ich werde weiterhin fleißig in P2P-Kredite investieren und so mein passives Einkommen hoffentlich Schritt für Schritt nachhaltig ausbauen!

Zu wenig Rendite? Meine unabhängige Beratung kann helfen:
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Northern Finance
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner