Income Marketplace - meine Erfahrungen und Analyse zum neuen P2P Anbieter

Income Marketplace Erfahrungen 2022: Alles zum neuen P2P Anbieter

Income Marketplace ist ein relativ neuer P2P Anbieter, mit dem ich bereits erste Erfahrungen sammeln konnte. Für diesen Beitrag habe ich die Plattform genau analysiert und in einem Gespräch mit CEO Kimmo Rytkönen die wichtigsten Fragen beantwortet.

Hohe Renditen, Konsumkredite mit kurzer Laufzeit, Standort Estland… Income scheint auf den ersten Blick ein weiterer, typischer Marktplatz für Privatkredite zu sein. Doch mit einem neuen Ansatz zur Sicherung der Investments handelt es sich es um den wahrscheinlich modernsten und ungewöhnlichsten P2P-Anbieter! Werfen wir einen Blick auf Income Marketplace und die Erfahrungen der Investoren. 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Income Marketplace ist ein neuer P2P-Markt (Kreditvergabe seit 2021) aus Estland
  • Typische Funktionen (Auto-Invest, Rückkaufgarantie) und die üblichen, hohen Renditen von bis zu 12 % machen einen ansprechenden Eindruck
  • Der größte Unterschied zur Konkurrenz sind die ausgeklügelten Sicherheitsmechanismen
  • Durch “Cashflow Puffer” und “Junior Share” wurden Wege gefunden, Investoren gegen Kreditgeber-Pleite und Zahlungsausfälle abzusichern

Review: Was ist eigentlich Income Marketplace?

Bei Income Marketplace handelt es sich um eine Plattform, die das Investment in Privatkredite ermöglicht. Leihst du dein eigenes Kapital auf diese Weise an Kreditnehmer aus, kannst du hohe Renditen erzielen – ich selbst habe mit dieser Anlageform in den letzten Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht! Auch bei Income bin ich seit kurzem aktiv und konnte bereits Erfolge erzielen. Das Unternehmen erlaubt seit 2021 das Investment in P2P Kredite und gehört damit zu den jüngeren Playern des hart umkämpften Marktes. 

Hier werden Kredite aus der Kategorie “Konsumkredite” angeboten, also Darlehen für Privatpersonen. Diese werden oft genutzt, um bei geplanten Anschaffungen einen kleinen Zeitraum bis zur nächsten Gehaltsauszahlung zu überbrücken. Dementsprechend beträgt die Laufzeit oft nur einen bis maximal sechs Monate. 

Obwohl Income erst seit kurzem aktiv ist, hat man bereits starke Aufmerksamkeit in den Medien erfahren. Daneben kann das Unternehmen aktuell die größten Wachstumsraten im gesamten P2P-Markt vorweisen. Im Januar 2022 vergab man bereits Kredite im Wert von einer Million Euro – ein sehr gutes Ergebnis so kurz nach dem Start!

Income Marketplace

Die wichtigsten Daten im Überblick:

Gegründet:

2020 als Income Company

Firmensitz:

Tallinn, Estland, firmiert als OÜ

Anzahl der Investoren:

ca. 1.700 (Stand März 2022)

Finanziertes Kreditvolumen:

6,458,822 €(Stand März 2022)

Rendite:

11,81% laut offiziellen Angaben der Plattform

Mindestanlagebetrag:

10 EUR

Rückkaufgarantie:

Ja

Auto Invest:

Ja

Zweitmarkt:

Nein, aber in Planung

Ausstellung einer Steuerbescheinigung:

Nein, jedoch gibt es einen normalen Kontoauszug

Treueprogramm für Investoren:

Nein

Startbonus:

1% auf dein erstes Investment (Mit diesem Link erhalten*)

Rating:

Erfahrungsbericht:

Erfahrungsbericht: So funktioniert das Investieren in Income Marketplace

Wie so viele anderen P2P-Anbieter auch stammt Income Marketplace aus Estland, dem inoffiziellen Zentrum für diese Anlageform. Bei dieser Form von Investment können Privatanleger ihr Kapital einsetzen, um Privatpersonen oder Unternehmen Kredite zu finanzieren. 

Die Abwicklung wird von Kreditgebern übernommen. Diese Firmen sind die Anlaufstelle für Personen, die sich Geld leihen möchten und kümmern sich später auch um die Rückzahlungen oder das Inkasso-Prozedere im Falle eines Verzugs. Sie stellen das Geld für diese Kredite jedoch nicht selbst bereit, sondern bieten interessierten Anlegern die Möglichkeit, ihr Kapital zu investieren. 

Im Gegenzug erhalten die Investoren eine meist sehr hohe Verzinsung – 12 % und mehr sind keine Seltenheit! Durch Zahlungsverzug oder gar Ausfälle kann sich diese Summe jedoch in einigen Fällen reduzieren. Marktplätze wie Income sind Webplattformen, auf denen Kreditgeber und Anlegern zusammenfinden. Es handelt sich also um eine Art Vermittlungsservice. Gleichzeitig bietet uns Income Marketplace zusätzliche Sicherheit, da es die Kreditgeber kontrolliert und dafür sorgt, dass alles mit rechten Dingen zugeht. 

Derzeit gibt es sieben Kreditgeber, denen du auf der Income Plattform dein Geld anvertrauen kannst. Sie operieren in Estland, Lettland, Finnland, Mexiko, Brasilien und Indonesien. Bis Ende 2022 sollen 13 weitere Kreditgeber hinzukommen und die Gesamtzahl somit auf 20 erhöhen. 

Wenn du ebenfalls von den 12 % Zinsen profitieren möchtest, dann melde dich jetzt über den Link an und profitiere von meinem Income Bonus.

Das Risiko bei Income Marketplace: Rückkaufgarantie als aktueller Standard

Investments in Privatkredite zählen zu den riskanten Anlageformen, da stets die Gefahr von Zahlungsausfällen oder -Verzug droht. Um dieses Problem zu beheben, bietet Income (so wie die meisten seiner Konkurrenten) eine Rückkaufgarantie: Kann ein Kreditnehmer seine Raten nicht rechtzeitig zurückzahlen oder fällt sogar völlig aus, wird dir die ausstehende Summe zurückerstattet.

Income Marketplace

Dadurch wird ein Investment für dich deutlich sicherer, denn du kannst ruhig schlafen, auch, wenn mal ein Kredit im Verzug ist. Zwei Probleme überschatteten P2P-Kredite jedoch trotz Rückkaufgarantie: eine mögliche Zahlungsunfähigkeit oder Unwilligkeit eines Kreditgebers. 

Gerät das Unternehmen, dass die Kredite vergibt, nämlich in eine finanzielle Schieflage, kann dein Kapital in Gefahr sein: in vielen Fällen ist eine Rückzahlung dann nicht mehr möglich – Rückkaufgarantie hin oder her. Viele Anleger mussten diese schmerzhafte Erfahrung bereits machen. Auch Fälle, in denen sich ein Kreditgeber aus anderen Gründen schlicht weigert, seinen Verpflichtungen nachzukommen, sind bekannt. 

Anders als die Konkurrenten setzt man bei Income jedoch nicht auf das bloße Vertrauen in die Kreditgeber – hier wird ganz gezielt die Möglichkeit geschaffen, im Falle eines Falles für die Durchsetzung der Rückzahlung zu sorgen! Denn die P2P-Plattform räumt sich das Recht ein, die ausstehende Summe im Ernstfall selbst einzutreiben und an die Investoren auszuzahlen. 

Gleichzeitig hat versucht man durch weitere Maßnahmen sicherzustellen, dass auch Zahlungsunfähigkeiten der Kreditgeber kompensiert werden können. Damit scheint Income Marketplace tatsächlich eine Möglichkeit gefunden zu haben, die größten Gefahren im P2P-Bereich zu umgehen. 

50/100
Punkte

So funktioniert der Junior Share bei Income Marketplace

Mit dem “Junior Share” hat Income eine sinnvolle Adaption des bekannten “Skin in the Game”-Konzepts eingeführt. Kreditgeber sind nämlich immer auch mit ihrem eigenen Kapital in ein Darlehen investiert. Üblicherweise liegt dieser Betrag aber bei lediglich 5 bis maximal 10 Prozent des Gesamtwerts. Der Rest des Geldes stammt von den Investoren. 

Income Marketplace

Dieser Betrag wird als “Skin in the Game” bezeichnet und soll den Kreditgeber motivieren, für die Qualität der vergebenen Kredite, die fristgerechte Rückzahlung etc. zu sorgen. Die Annahme ist, dass durch die eigene Beteiligung eine entsprechende Motivation besteht. 

In der Realität ist diese Summe allerdings kaum ausreichend, um die Kreditgeber immer zu guten Geschäftspraktiken zu animieren. Da bei einem Ausfall eine hohe Chance besteht, die wenigen Prozent Skin in the Game zurückzuerhalten, haben die Unternehmen wenig Sorge vor einem Kreditausfall. Für die Investoren ist das Risiko hingegen wesentlich größer, da sie den überwiegenden Teil des Kapitals stellen. 

Der Junior Share passt dieses Konzept an, in dem die beiden Parteien nicht mehr gleichberechtigte Investoren sind: Fällt ein Kredit aus, werden die Investoren bevorzugt ausbezahlt. Dafür wird der Anteil der Kreditgeber als erstes aufgebraucht. Nur, wenn später noch weiteres Geld zurückgeholt werden kann, bekommen auch die Kreditfirmen ihr Geld zurück. Diese Priorisierung durch Junior Share sorgt für eine deutlich höhere Motivation der Kreditgeber, für die Qualität der vergebenen Darlehen zu sorgen. Denn im Ernstfall sind sie die ersten, die unter aufgrund eines Zahlungsausfalls Verluste erleben.

Extra Sicherheit durch den Cashflow Buffer

Income Marketplace hat durch den Junior Share eine gute Möglichkeit gefunden, die Kreditgeber zur Vergabe guter Darlehen zu motivieren und die Rückzahlung besser abzusichern. Ein großes Problem ist dadurch jedoch noch nicht behoben: die Gefahr einer Kreditgeber-Pleite.

In der Vergangenheit kam es nämlich auf anderen Plattformen bereits vor, dass ein komplettes Kreditunternehmen in die Zahlungsunfähigkeit rutscht. In diesem Fall war das Kapital der Investoren meist ganz oder zumindest teilweise verloren. Mit dem Cashflow Buffer hat Income ein interessantes Sicherheitskonzept geschaffen, dass hier für Abhilfe sorgen soll. Die Idee dahinter ist recht simpel: Die Rückzahlung der vergebenen Darlehen erfolgt nicht an den Kreditgeber, sondern an Income Marketplace selbst. 

Income Marketplace

Erst, wenn die Verbindlichkeiten gegenüber den Investoren abgedeckt wurden, erhält der Kreditgeber seinen Anteil. Im Falle einer Pleite ist das Geld daher nicht verloren, da es sich in den Händen von Income Marketplace befindet. Kommt der Kreditgeber seinen Zahlungsverpflichtungen oder der Rückkaufgarantie nicht mehr nach, hat Income Marketplace das vertraglich zugesicherte Recht, das Portfolio des Kreditunternehmens zu übernehmen. 

Mit den Daten der Kreditnehmer, über die Income stets verfügt, kann die Rückholung der Darlehen schnell übernommen werden. Das Unternehmen gibt an, bereits mit Inkassofirmen in den entsprechenden Nationen in Kontakt zu stehen, um im Fall der Fälle schnell handeln zu können. 

Ist Income Marketplace sicher?

Als Investoren treibt uns die Frage um, wie sicher ein Investment bei P2P-Anbietern wie Income ist. Derart hohe Zinssätze sind üblicherweise nur möglich, wenn auch ein entsprechend hohes Risiko vorliegt. 

Privatkredite werden tatsächlich gemeinhin zu den Investments mit hohem Risiko gezählt. Die Gründe dafür sind in erster Linie die Gefahren eines Zahlungsverzuges oder Kreditgeber-Ausfalls. Beide Probleme hat Income Marketplace mit seinen Sicherheitsmaßnahmen jedoch bereits in Angriff genommen. 

Ist Income Market also ein sicheres Investment? Das wäre zu weit gegriffen. Trotz weitreichender Sicherheitsmechanismen bleiben P2P-Kredite risikobehaftet. Im Vergleich mit anderen Anbietern scheint Income jedoch bessere Vorkehrungen getroffen zu haben. 

Sollte sich das Konzept der Plattform in den nächsten Monaten bewähren, könnte man Income zweifellos als sichersten Anbieter des P2P-Marktes bezeichnen. Damit könnte der Anbieter einen enormen Markt für Anleger mit einer mittleren Risikobereitschaft erschließen. Bis Income entsprechende Erfahrung gesammelt hat, bleibt die tatsächliche Sicherheit allerdings ungewiss.

50/100
Punkte

Die Income Marketplace Auto Invest Funktion macht die P2P-Plattform spannend

Du kannst bei Income Marketplace sowohl manuell Kredite für dein Investment auswählen, als auch die Auto-Invest-Funktion nutzen. Dabei wird dein Kapital nach deinen Angaben automatisch für verfügbare Darlehen verwendet. 

Höchstbetrag, gewünschte Rendite, Laufzeit und mehr kannst du hier vorgeben. Auch ein automatisches Re-investieren deiner Erträge ist möglich. Sogar die gleichmäßige Verteilung auf die verfügbaren Kreditgeber wird geboten, um Verklumpungsrisiken zu vermeiden. 

Income Marketplace

Weitere Vorteile von Income Marketplace im Überblick:

Die Sicherheitsfeatures von Income Marketplace sind sicherlich das interessanteste Alleinstellungsmerkmal; man sollte den Anbieter jedoch nicht nur darauf reduzieren! Denn die Plattform hat zahlreiche weitere Vorzüge zu bieten. 

1. Übersichtlichkeit und einfacher Aufbau

Income Marketplace verfügt über eine übersichtliche, einfach zu bedienende Webseite. Sie bietet alle wichtigen Funktionen auf einen Blick. Vom simplen Design könnten sich andere Anbieter ruhig eine Scheibe abschneiden!

Income Marketplace

2. Eigene App

Auch eine App für Android und iOS steht den Anlegern zur Verfügung. Hier finden sich alle wichtigen Funktionen in gewohnt übersichtlicher Oberfläche. Ideal, um unterwegs einen Blick auf das wachsende Portfolio zu werfen. 

3. Hohe Transparenz

Income bietet einen Statistik-Bereich, der dir Einblicke in wichtige Kennzahlen der Plattformen und deines eigenen Investments ermöglicht. Diese Art der Transparenz ist für P2P-Anbieter entscheidend – Investoren haben bereits massenweise schlechte Erfahrungen mit Marktplätzen gemacht, die ihre Daten nicht offen legen. 

4. Automatischer Steuerbericht

Werden dir für dein Investment Gewinne ausgezahlt, musst du dies bei deiner Steuererklärung entsprechend angeben. Income Marketplace stellt dir dafür einen Steuerbericht zu Verfügung, der mit wenigen Klicks erzeugt werden kann. Das spart dir einiges an Arbeit!

Income Marketplace

Fazit: Meine Erfahrungen mit Income Marketplace

Income Marketplace ist eine typische P2P-Plattform, die durch ihre einmaligen Sicherheitsfeatures aus der Masse hervorsticht. Mit hohen Zinsen von bis zu 12 %, kurzen Laufzeiten und starkem Wachstum ist man für viele Anleger eine spannende Option. 

Das größte Interesse dürfte jedoch zweifellos die zusätzliche Absicherung durch Cashflow Puffer und Junior Share wecken. Investoren, die schon einmal von der Pleite eines Kreditgebers oder umfangreichen Zahlungsausfällen betroffen waren, werden sich über dieses Angebot ganz besonders freuen!

Denn mit den gut durchdachten Konzepten können solche Szenarien in Zukunft möglicherweise verhindert werden. Ob dieser ambitionierte Plan aufgeht, muss sich allerdings erst zeigen: Income Marketplace ist noch eine sehr junge Plattform, deren Sicherheitsmechanismen noch nicht durch einen Ernstfall getestet wurden. 

Das Unternehmen hat jedoch einen wichtigen Schwachpunkt bisheriger P2P-Plattformen erkannt und in Angriff genommen. Damit ist Income der in meinen Augen innovativste Anbieter, den der Markt für Privatkredite seit langem gesehen hat. Meine bisherigen Erfahrungen mit Income Marketplace waren durchweg positiv. Ich werde daher auch weiterhin investiert bleiben und bin auf die künftige Entwicklung der Plattform schon sehr gespannt!

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Income Marketplace

Zu wenig Rendite? Meine unabhängige Beratung kann helfen:
1 Comment
  1. Obwohl meine Autoinvest Strategie bei Income mehrere tausend passende Kredite ausweist, investiert er nur in einzelne Kredite, dabei liegen noch 300 EUR bereit!?

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Northern Finance
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner