Top Dividenden Aktien

Top Dividenden Aktien – Vermögensaufbau durch passives Einkommen

Die derzeitigen hohen Inflationsraten sorgen dafür, dass sich Preise zunehmend weiter erhöhen und Verbraucher sich weniger Produkte und Dienstleistungen für dieselbe Summe leisten können. Möglicherweise bist auch du auf der Suche nach einem Weg, dein Vermögen vor der Inflation zu schützen und ziehst Wertpapiere in Betracht. In diesem Artikel erfährst du, welche top Dividenden Aktien sich eignen könnten, um dir ein passives Einkommen aufzubauen und die Inflation zu bekämpfen. 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Unternehmen können einen Teil ihrer Gewinne an ihre Anleger ausschütten
  • Mit einer bestimmten Strategie kannst du dir ein passives Vermögen aufbauen, um fürs Alter vorsorgen oder deine Familie finanziell zu versorgen
  • Diese top Dividenden Aktien können dazu beitragen, dir ein Portfolio aufzubauen und von regelmäßigen Ausschüttungen zu profitieren

Dividenden durch Aktienanlage – Grundlagen und Erklärungen

Möglicherweise hast du dir die Frage gestellt “In was investieren” und bist auf diese Weise auf das Thema passives Einkommen gekommen. Um die Strategie besser nachvollziehen zu können, bekommst du im Folgenden einen Überblick vermittelt über Aktien, Gewinnausschüttungen und wie diese genutzt werden können, um dir ein passives Einkommen aufzubauen. 

Banner - Scalable Broker Capital
98/100
Punkte
1.300 sparplanfähige ETFs
von der BaFin kontrolliert
Sicher dir bis zu 50€ Startbonus bei Scalable Capital bis 31.01.
ZUM ANBIETER*

Was sind Aktien?

Aktienbesitzer sind Miteigentümer an einem Unternehmen, wenn sie ein Wertpapier gekauft haben. Sie sind finanziell beteiligt und erhalten im Gegenzug für ihr eingesetztes Kapital ein Wertpapier. Mit dem Erhalt dieses Wertpapiers erhält der Anleger einige Rechte.

Ein Beispiel dafür ist das Teilnehmen an den Hauptversammlungen. Diese werden durchgeführt, um wichtige Unternehmensentscheidungen zu bestimmen. Den größten Einfluss auf den Versammlungen haben sogenannte Großaktionäre, die prozentual gesehen zweistellige Anteile an der Aktiengesellschaft besitzen. Kleinaktionäre können ebenfalls abstimmen, nutzen die Wertpapiere allerdings vorwiegend dafür, ihr Vermögen anzulegen. 

Geld mit Aktien verdienen kannst du mit dem Ziel, von der Unternehmensentwicklung zu profitieren. Anleger suchen nach unterbewerteten Firmen und möchten von einem künftigen Verkauf zu einem höheren Preis profitieren. Ein anderer Weg, um Rendite durch diese Form der Geldanlage zu erwirtschaften, ist die sogenannte Dividende. 

Wenn ein Konzern Gewinne erzielt, hat er die Möglichkeit, diese an Klein- und Großaktionäre auszuzahlen. Dabei handelt es sich um Dividendenzahlungen an die Aktienbesitzer. Auf den bereits erwähnten Hauptversammlungen wird beschlossen, ob Ausschüttungen ausgezahlt werden sollen und in welcher Höhe. 

  • Ein Teil der Unternehmensgewinne wird an Teilhaber ausgezahlt, ein anderer Teil nicht
  • Teile können in Projekte der jeweiligen Firma fließen oder reinvestiert werden
  • Eine andere Möglichkeit ist, dass Teile angespart werden, um eine finanzielle Rücklage zu bilden
  • Ausschüttungen sind keine Pflicht für Unternehmen, sondern freiwillige Auszahlungen
  • Investoren erhalten einen festgesetzten Betrag pro Wertpapier, das sie besitzen

Was ist eine Dividendenstrategie?

Grundsätzlich besteht das Ziel dieser Strategie daraus, regelmäßige Rendite durch möglichst hohe Dividenden zu erhalten. Das ermöglicht den Aufbau eines passiven Einkommens: Dieser Idee nach soll sich dein Geld von alleine generieren, ohne dass du als Anleger viel dafür tun musst. 

Der Aufbau eines passiven Einkommens durch Ausschüttungen hat für dich als Investor folgende Vorteile: 

  • Freizeit: Je höher dein passives Einkommen, desto mehr Freizeit hast du. Während du vorher möglicherweise 8 Stunden pro Tag gearbeitet hast, kannst du bei einem höheren passiven Einkommen auf 6 Stunden am Tag umsteigen. Du gewinnst zusätzliche Zeit, die du in andere Ziele investieren kannst, wie Projekte, Interessen oder deine eigene Familie.
  • Unabhängigkeit: Diese Wertpapiere gehören zu den Geldanlagen mit hoher Rendite. Ein zusätzlicher passiver Einkommensstrom geht mit weiteren Freiheiten einher. Dazu zählt beispielsweise die örtliche Freiheit oder das Reduzieren von Wochenarbeit. Auch ein Umstieg in einen anderen Job oder der Weg in die Selbstständigkeit wird leichter.
  • Sicherheit: Passives Einkommen kann dazu beitragen, ein langfristiges Vermögen aufzubauen. Dieses kannst du beispielsweise dafür nutzen, deine Familie zu versorgen oder dich um deine Altersvorsorge zu kümmern. 

Gut zu wissen:

Investoren, die mithilfe der Dividendenstrategie Geld anlegen, suchen nach Unternehmen, die bekannt dafür sind, regelmäßig vergleichsweise hohe Ausschüttungen zu vergeben. Somit wird weniger Wert auf die Wertentwicklung gelegt, sondern die Stabilität der Ausschüttungen. 

So funktionieren Dividenden
So funktionieren Dividenden

Wichtige Kennzahlen für Dividendenanleger 

Eine besonders wichtige Kennzahl sind die Dividendenrenditen. Diese werden folgendermaßen berechnet: Dividendenrendite = (Ausschüttung / aktueller Kurs) x 100. Die Zahl gibt an, wie viel Prozent des derzeitigen Kurses der Firma an die Aktienbesitzer ausgeschüttet wird und hilft dabei, Wertpapiere miteinander zu vergleichen.

Cashflow ist der Begriff dafür, wenn Ausgaben und Einnahmen einer Firma gegenübergestellt werden. Das Wort hilft dabei, die Liquidität von Konzernen beurteilen zu können. 

Wichtig für die Anleger ist die Ausschüttungsquote eines Unternehmens. Diese gibt an, welchen Gewinnanteil ein Unternehmen an seine Aktienbesitzer in Form von Dividenden auszahlt. Durch diese Kennzahl können Hinweise auf die Höhe der zukünftigen Ausschüttungen gegeben werden. Beispielsweise deuten sehr hohe Ausschüttungen darauf hin, dass die Auszahlung künftig gekürzt wird. 

Dividendenwachstum beschreibt, wie sich die Höhe einer Ausschüttung von der vorherigen Ausschüttung unterscheidet. Diese ist leicht zu berechnen: Ziehe den alten Wert der Ausschüttung von der neuen Kennzahl ab, um die aktuelle Entwicklung zu verfolgen. 

Um die Über- oder Unterbewertung von Konzernen zu erkennen, wird das sogenannte Kurs-Gewinn-Verhältnis, kurz KGV, herangezogen. Dabei werden Unternehmensgewinne und aktueller Kurs des Wertpapiers miteinander ins Verhältnis gesetzt.

Als Dividendenkönige werden Unternehmen bezeichnet, die ihre Auszahlungen mindestens 50 Jahre hintereinander erhöht haben. Ein besonderer Vorteil solcher Konzerne ist die Stabilität, die es Investoren gibt, die mit dieser Strategie arbeiten wollen und sich ein passives Einkommen aufbauen möchten. 

Banner - Trade Republic
95/100
Punkte
Sehr gute App
Aktien und Sparpläne bereits ab 1€
Bonus: Gratis-Aktie im Wert von bis zu 200€
ZUM ANBIETER*

Regelmäßige Ausschüttungen durch diese top Dividenden Aktien

Grundsätzlich gibt es keine Unternehmen, die sich für jeden einzelnen Anleger eignen. Deine Investitionen sollten zu deinen finanziellen Zielen und deiner Situation passen. Wichtig ist es, vorab ausführlich zu recherchieren über diejenigen Unternehmen, die dich interessieren. 

Die im vorherigen Kapitel dargestellten Kennzahlen geben dabei wichtige Informationen heraus und können dir zeigen, ob sich ein Konzern für deine Strategie eignet oder weniger. 

Auch die grundlegenden Risiken dieser Anlageklasse sind zu beachten. Beispielsweise unterliegen diese Art von Wertpapieren Kursschwankungen. Möglicherweise fragst du dich, “Lieber Investieren in Aktien oder ETF?” Es gibt Dividenden-ETFs, die sich auf Konzerne mit höheren Auszahlungen konzentrieren, aber beispielsweise die starken Schwankungen eher ausgleichen können. 

Ein konkretes Beispiel für einen bisher verlässlichen Dividendenkonzern ist die Allianz, der zweitgrößte Anbieter für Versicherungen weltweit. In den letzten Jahren kam es zu vielen Erhöhungen der Auszahlungen. Nur im Krisenjahr 2020 wurden die Auszahlungen an die Anleger durch die Coronapandemie nicht erhöht, sondern konstant gehalten. Bisherige Pläne der Firma zeigen, dass Investoren auch künftig von hohen Dividenden profitieren sollen. 

Ein weiteres Beispiel für einen deutschen Konzern ist BMW. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Produktion von PKWs und Motorrädern. BMW erhöhte in den letzten Jahren konstant seine Ausschüttungen, was gerade für Anleger, die sich auf hohe Auszahlungen fokussieren, interessant sein könnte. 

BMW Dividendenhistorie mit Prognose
BMW Dividendenhistorie mit Prognose

Je nachdem, für welche Strategie du dich als Anleger entscheidest, kannst du dich auf Unternehmen konzentrieren, die derzeit keine hohen Ausschüttungen auszahlen, dafür allerdings ein hohes Potenzial bieten. 

Gut zu wissen

Unabhängig von der Strategie ist es wichtig, dass du dir viel Zeit nimmst für eine ausführliche Recherche, um die interessanten Konzerne und Kennzahlen besser kennenzulernen.

Banner - Consorsbank
78/100
Punkte
kostenlose Depotführung
0 € Ordergebühr für 6 Monate
ZUM ANBIETER*

Fazit: Passives Einkommen durch regelmäßige Dividendenrenditen

Das Anlegen in diese Form der Geldanlage bietet dir die Möglichkeit, Miteigentümer eines Konzerns zu werden und von Rendite und zusätzlichen Rechten wie Abstimmungen bei Versammlungen zu profitieren. Insbesondere Ausschüttungen der Unternehmen eignen sich, um dir ein langfristiges Vermögen durch ein passives Einkommen aufzubauen. 

Besonders wichtig bei der Strategie ist es, auf Unternehmen zu achten, die Stabilität bieten: Das heißt, dass sie regelmäßige Ausschüttungen bieten und diese konstant erhöhen. Einige top Dividenden Aktien sind bekannt für ihre hohen Ausschüttungen, dennoch sollten die Wertpapiere zu dir und deiner finanziellen Situation passen. Mehr über “die beste Geldanlage ohne Risiko” oder “Aktien wie anfangen” erfährst du hier!

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu top Dividenden Aktien

Über unseren Autor

Aleks Bleck ist das Gesicht von Northern Finance und war schon mit 18 Jahren Aktionär, Kreditgeber und ETF-Investor. Sein Fokus liegt dabei auf P2P-Krediten und passiven ETFs. Aleks hat Northern Finance 2017 während seines BWL-Studiums in Lüneburg gegründet.

Den YouTube-Kanal baute er neben seiner Haupttätigkeit im Investment- und Corporate Banking auf, bevor er sich dann letztendlich Vollzeit auf Northern Finance fokussierte.

Meine TradeRepublic Erfahrungen 2024: So hat sich die beliebte App verändert!

TradeRepublic und Scalable Capital kämpfen auch 2024 auf dem Markt der deutschsprachigen Neobroker um die Krone. Klar, dass beide Anbieter regelmäßig neue Funktionen bieten oder alte verbessern – und das geht nicht immer gut! Bei den vielen Updates der letzten Monate ist es höchste Zeit, auch den Bericht über meine Trade Republic Erfahrungen zu aktualisieren! Im […]

Mehr lesen
Schneeballeffekt: So funktioniert der Vermögensaufbau im Jahr 2024

Egal, ob finanzielle Freiheit, Altersvorsorge oder andere Gründe – all diese Ziele lassen sich deutlich leichter erreichen, wenn du Geld anlegst und den Schneeballeffekt für dich nutzt. Von dieser effizienten Anlagestrategie kannst du profitieren, wenn du den Zinseszins für dich arbeiten lässt. In diesem Artikel zeigen wir dir, was genau Schneeballeffekt und Zinseszins bedeuten und […]

Mehr lesen
Die Top 7 Anlagemöglichkeiten für deine finanzielle Freiheit: So investierst du klug in 2024

Träumst du auch von Anlagemöglichkeiten, die dich finanziell frei machen? Keine Geldsorgen mehr zu haben und die Freiheit zu genießen, das Leben nach deinen Vorstellungen zu gestalten? Dieser Traum mag wie eine entfernte Fantasie erscheinen, aber er ist durchaus erreichbar! Und zwar durch kluge Investitionen. In diesem Artikel werden dir die Top 7 Anlagemöglichkeiten in 2024 […]

Mehr lesen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram