Fintown Erfahrungen

Fintown Erfahrungen: Rendite erzielen durch Mietobjekte

Du interessierst dich für Investitionen in Immobilien, weißt aber nicht, wie? Möglicherweise bist du auch auf der Suche nach renditestarken Geldanlagen mit durchschnittlich 10 bis 14 Prozent Rendite. In diesem Artikel zeige ich dir meine Fintown Erfahrungen, was du bedenken solltest und welche Vorteile und Nachteile es gibt!

Das Wichtigste in Kürze:

  • Du suchst eine renditestarke Geldanlage? Mit Immobilienprojekten durch Fintown kannst du zwischen 10 und 14 Prozent Rendite erzielen
  • Unterstützt werden unterschiedliche Immobilienprojekte in Prag: Objekte, die sich derzeit im Bau befinden oder Wohnungen, die über kurze Zeitspannen hinweg online vermietet werden
  • Wir zeigen dir die Vor- und Nachteile und Alles, was du über den Anbieter wissen musst

Fintown Test – P2P-Kredite

Möglicherweise hast du dich bereits damit beschäftigt, wie du Geld richtig investieren kannst und besitzt bereits ein Portfolio mit einer ETF Auswahl. Suchst du jetzt nach Wegen, deine Rendite zu erhöhen und dein Depot zu diversifizieren, könnte dich folgende Geldanlage interessieren, in die auch ich derzeit investiere.

Bei Fintown handelt es sich um ein tschechisches Unternehmen. Sie sind eine neue P2P-Plattform und haben sich auf Kredite im Bereich Immobilien konzentriert. Doch was genau machen P2P-Plattformen?

Anleger suchen zunehmend mehr nach Geldanlagen mit hoher Rendite als Alternative zu herkömmlichen Anlageklassen. Hierfür könnte der Bereich P2P interessant sein: Privatanleger können Kredite und damit Projekte finanzieren, ohne dass eine Bank erforderlich ist. Im Gegenzug profitieren sie von Zinsen.

Das alles geschieht über eine sogenannte P2P-Plattform, die zwischen Geldgeber und Geldnehmer vermittelt. Diese sind für die Prüfungen der Kreditnehmer verantwortlich und kümmern sich um die Abwicklung der Zahlungen

Dabei unterliegt es dir als Anleger, in welche Art von Kredit du investierst:

  • Du hast die Wahl aus eher risikoreichen Krediten, mit denen du hohe Zinsen erwirtschaften kannst oder konzentrierst dich auf risikoärmere Kredite, wenn du eher sicherheitsorientiert anlegen möchtest
  • Somit kannst du deiner individuellen Strategie und deinem Risikoprofil treu bleiben

Fintown Banner
89/100
Punkte
Nachhaltige Renditen mit 8-14% pro Jahr
Geld täglich wieder verfügbar
2% Startbonus auf dein Investment
ZUM ANBIETER*

Der Anbieter Fintown

Bei Fintown handelt es sich um eine dieser P2P-Plattformen. Der Unterschied zu den anderen ist, dass sich dieser Anbieter auf Immobilien konzentriert. Dabei arbeiten sie zusammen mit der Vihorev-Gruppe und bieten Kredite dieses Unternehmens an. 

Die Vihorev-Gruppe entwickelt seit dem Jahr 2014 Immobilien im Raum rund um Prag. Zudem sind sie selbst zu 20 Prozent an jedem der auf Fintown angebotenen Kredite investiert. Das ist besonders wichtig für Anleger zu wissen, da es zeigt, dass ein großes Interesse besteht, dass die Projekte erfolgreich durchgeführt und die Kredite zurückgezahlt werden.

Dabei gibt es zwei unterschiedliche Wege, um in Immobilien zu investieren. Einerseits kannst du in Entwicklungsprojekte investieren, die sich derzeit im Bau befinden. Hierbei kannst du mit Renditen in Höhe von 10 bis 14 Prozent rechnen. Gekauft werden damit Objekte zur Ausstattung. 

Auf dem folgenden Screenshot kannst du die aktuellen Projekte sehen und einige wichtige Daten dazu. Du kannst erkennen, dass die Laufzeiten vergleichsweise kurz sind und welche Zinsen angeboten werden. 

Möchtest du dich umfassender mit den Projekten auseinandersetzen, findest du deutlich mehr Informationen unter “Details anzeigen”, dem Button in der Ecke rechts unten.

Andererseits kannst du Geld anlegen in Immobilienobjekte, die bereits vermietet werden. Die einzelnen Projekte kannst du übrigens auf der Webseite von Fintown nachlesen. Im unteren Screenshot kannst du sehen, wie das beispielsweise aussehen kann.

Die bereits vermieteten Objekte finde ich hierbei besonders interessant. Nach Abschluss des Baus werden die Entwicklungsprojekte auch zu solchen Immobilienprojekten, die regelmäßig vermietet werden. Für mich persönlich funktioniert das System ähnlich wie Gow & Grow.

Du kannst dir Fotos der Objekte ansehen und erhältst Informationen darüber, wie beispielsweise der Mietpreis oder die Größe. Was ich besonders gut finde, sind die ausführlichen Beschreibungen, die dir einen guten Überblick über die Projekte vermitteln können. Zudem hast du Zugriff auf ausführliche Dokumente, was die Transparenz sichert.

Mein Fintown Portfolio –  das FLEXI Modell im Fintown Test

An dieser Stelle möchte ich dir ein konkretes Beispiel zeigen. Im sogenannten FLEXI Projekt wird Geld von Anlegern gesammelt, wodurch 8 Prozent Zinsen erwirtschaftet werden können. Das Attraktive an dieser Anlage ist die geringe Mindestsumme: Du kannst bereits ab 1 Euro anlegen!

Es handelt sich hauptsächlich um Kredite mit kurzer Laufzeit, was auch für Investoren interessant sein kann. Bei diesem Beispiel musst du mindestens 30 Tage im Projekt investiert sein. Die Zinszahlungen werden täglich berechnet und monatlich ausgeschüttet. Nach Ablauf der 30 Tage kannst du dein Geld jederzeit abziehen. Dabei sind die kurzen Laufzeiten für einige Anleger besonders attraktiv.

Auf dem unteren Screenshot siehst du ein Beispielprojekt. Du bekommst durch die vielen Informationen Transparenz geboten, beispielsweise kannst du einsehen, wie viel Geld bereits investiert wurde. In diesem konkreten Beispiel wurden bereits über 160.000 Euro eingesammelt.

Je nach Bedarf werden diese Projekte von Fintown neu eröffnet. Das heißt auch, dass du schnell sein musst, wenn du dich für ein spezielles Projekt interessierst. Unter “Min. term” wird dir angezeigt, wie lange du mindestens in das entsprechende Projekt investieren musst.

Im Gegensatz zu Go & Grow haben Anleger meiner Meinung nach hier mehr Sicherheit, da es sich nicht nur um ein Kreditportfolio aus Konsumkrediten handelt. Stattdessen stehen tatsächliche, physisch vorhandene Objekte dahinter und dienen als Sicherheit. Die 8 Prozent Zinsen bei täglicher Berechnung machen das ganze Projekt durchaus attraktiv.

Das Immobilienobjekt wird bereits verwendet und auf Immobilien-Webseiten wie Booking.com an Interessenten vermietet, wie du im unteren Screenshot erkennen kannst. Es handelt sich um ein Projekt, bei dem nicht ein jahrelanger Mieter zahlt, sondern ein Haus aus mehreren Einzelwohnungen, die wochenweise vermietet werden.

Die Vermietung über Plattformen benötigt natürlich ein Management, was die Kosten erhöhen kann. Am Ende bleibt dennoch eine deutlich höhere Rendite für uns Investoren, was an den kurzfristigen Mieten liegt. Diese sind ein Vorteil, da mehr Geld verlangt werden kann, als bei einer langfristigen Mietwohnung. 

Besonders wichtig sind in diesem Zusammenhang die Bewertungen der Mietwohnungen:

  • Das konkrete Beispiel hat derzeit eine Bewertung von 8.9/10 Sternen bei über 2.000 Bewertungen
  • Sicherlich kennst du das auch, wenn du eine Mietwohnung für den nächsten Urlaub suchst und dir genau die Bewertungen durchliest, bevor du dich für eine Wohnung entscheidest
  • Daher ist es durchaus ein wichtiges Kriterium, ob du selbst eine solche Wohnung mieten würdest oder eher nicht. Nimm dir daher ausreichend Zeit, dir das Projekt genau anzusehen und dir einen Überblick zu verschaffen

Ich persönlich finde es sehr gut, dass zahlreiche Informationen gegeben werden und jeder Anleger die Möglichkeit bekommt, sich die Objekte anzusehen. Das macht das Projekt sehr spannend für Investoren, da jeder verständlich und leicht nachvollziehen kann, in was genau er investiert.

Auch ich finde das Projekt, insbesondere das FLEXI Modell, spannend und habe selbst investiert. Hier möchte ich dir kurz mein Portfolio bei dem Anbieter zeigen. Wie du sehen kannst, habe ich insgesamt 2.000 Euro investiert. 

Ausgezahlt bekommen an Zinsen habe ich erst 1,86 Euro. Ganz rechts findest du die sogennanten “aufgelaufenen Zinsen” in Höhe von 25,21 Euro. Diese stehen mir bereits zu, werden aber, wie bei Immobilienprojekten üblich, am Ende der Laufzeit ausgeschüttet.

Diversifiziert habe ich in drei verschiedene Projekte, wie unten erkennbar ist. Bisher habe ich 500 Euro in das FLEXI-Projekt investiert, möchte aber noch weiter erhöhen. Bei dem Projekt handelt es sich um eine Refinanzierung des Eigenkapitals der Eigner, das dem vorrangigen Darlehen nachgeordnet ist.

Damit ist dieser Kredit risikobehafteter als das vorrangige Darlehen. Deshalb ist es wichtig, dass sich das Projekt auch lohnt. Dazu können Werte überprüft werden.

Hier bieten sich beispielsweise die durchschnittliche Auslastung der Wohnungen und die durchschnittlichen täglichen Mieteinnahmen an. Auch angegeben sind die jährlichen Mieteinnahmen und Nettowerte. Im konkreten Beispiel ist hier eine Auslastung von 91,44 Prozent angegeben.

Meine Fintown Erfahrungen über die Sicherheit 

Handelt es sich hierbei um sichere Geldanlagen? Als Sicherheit bei diesen Krediten dienen die tschechischen Immobilien. Darüber hinaus bietet die Vihorev-Gruppe eine Garantie, die du als Rückkaufgarantie sehen kannst. 

Kommt es also dazu, dass das Projekt nicht mehr rentabel ist und die Mietwohnungen nicht mehr vermietet werden können, springt die Vihorev-Gruppe ein. Dabei solltest du wissen, dass seit Gründung der Muttergesellschaft alle Anleger pünktlich ausgezahlt wurden und bisher kein Kredit ausgefallen ist. 

Derzeit ist kein geprüfter Jahresabschluss der Vihorev-Gruppe auf Englisch verfügbar. Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass im zweiten Quartal der Jahresabschluss des Jahres 2023 online verfügbar sein wird, damit die Transparenz weiter erhöht werden kann.

Wenn du weitere Fragen hast, findest du auf der Webseite von Fintown ein übersichtliches FAQ über mögliche Fragen, die du dir stellst, beispielsweise in Bezug auf die Sicherheit, die Anmeldung oder weitere Infos über das Anlageprodukt.

Fintown Banner
89/100
Punkte
Nachhaltige Renditen mit 8-14% pro Jahr
Geld täglich wieder verfügbar
2% Startbonus auf dein Investment
ZUM ANBIETER*

Die Nachteile von Fintown

Bei Fintown handelt es sich um eine vergleichsweise junge Plattform. Das äußert sich unter anderem dadurch, dass beispielsweise die Übersetzung auf den deutschen Versionen teilweise fehlerhaft ist. 

Durch das junge Alter konnte sich der Anbieter an vielen Stellen noch nicht beweisen. Beispielsweise wird sich erst in Zukunft zeigen, wie Fintown mit einer zunehmenden Anzahl an Krediten und Investoren umgeht und wie gut skaliert werden kann. Auch mit großen Bewährungsproben musste der Anbieter noch nicht umgehen.

Was teilweise bemängelt wird, ist, dass noch nicht viele Projekte zur Verfügung stehen. Das ist allerdings verständlich, da der Anbieter noch recht jung ist. Weitere Projekte stehen in der Planung.

Bisher kann es ebenfalls als Nachteil gesehen werden, dass kein Gruppen-Jahresabschluss zur Verfügung steht, um Anlegern mehr Informationen zu bieten. Auch wenn viele Daten und Dokumente über Fintown zur Verfügung gestellt werden, wären auch Informationen über die Muttergesellschaft vorteilhaft.

Je nach Anleger kann es auch ein Nachteil sein, dass es bisher keine Funktion für den Auto-Invest gibt:

  • Bei vielen P2P-Plattformen wird eine automatisierte Funktion für Investments geboten
  • Anleger können demnach einfach ihre gewünschten Parameter eingeben und es wird automatisiert nach der individuellen Strategie investiert, was dem Anleger Zeit und Aufwand erspart
  • Allerdings sollte auch erwähnt werden, dass der Aufwand gering ist

Darüber hinaus unterliegt Fintown keiner Regulierung. Jedoch ist eine hohe Transparenz geboten und Sicherheiten werden garantiert durch die vorhandenen Immobilien und einer Art Rückkaufgarantie.

Die Vorteile von Fintown

Interessierst du dich grundsätzlich für Immobilienaktien, kann eine Investition in P2P-Kredite im Bereich Immobilien eine Alternative sein. Ein klarer Vorteil sind die vergleichsweise hohen Renditechancen durch die Investition in Entwicklungsprojekte. 

Du kannst dabei mit einer Rendite von 10 bis 14 Prozent rechnen. Wie du sehen kannst, handelt es sich um eine attraktive Alternative im Vergleich zu herkömmlichen Geldanlagen und bietet sich damit an als ein Teil deines Renditebausteins im eigenen Depot. 

Die Fintown Erfahrung hat bisher gezeigt, dass alle Anleger rechtzeitig bezahlt wurden. Auch Ausfälle von Krediten oder sonstige Schwierigkeiten konnten noch nicht verzeichnet werden, was besonders positiv anzusehen ist, auch wenn die Plattform noch vergleichsweise jung ist.

Im Internet unter den Fintown Erfahrungen wird oftmals der Kundenkontakt als gut und engagiert beschrieben. Du kannst den Anbieter kontaktieren, der bisher offen reagiert hat und auf Anfragen von Interessenten eingeht. Fragen werden beantwortet und bei Problemen hilft der Anbieter schnell und zuverlässig weiter. 

Die Geldanlage ist übersichtlich und leicht verständlich. Du hast Zugang zu einer ganzen Reihe von Dokumenten. Die Informationen und Dokumente kannst du auf den offiziellen Webseiten ansehen. 

Weiterhin positiv ist der geringe Mindestbeitrag, den Anleger einzahlen müssen, um in die Geldanlage investieren zu können. Somit können auch Investoren, die weniger Vermögen zur Verfügung haben, anfangen zu investieren. 

Es kann ebenfalls ein Vorteil sein, dass du größtenteils nur kurzfristig an den Kredit gebunden bist. Demnach kannst du nach dem Ablauf von 30 Tagen jederzeit deinen Anteil zurückziehen und flexibel reagieren.

Hier findest du die Webseite des Anbieters. Rechts oben unter dem Button “Anmelden” hast du die Möglichkeit, dich zu registrieren, wenn du dich für die Anlageform interessiert. In der gleichen Leiste weiter vorne findest du ein nützliches FAQ mit einigen relevanten Informationen. 

Fintown Banner
89/100
Punkte
Nachhaltige Renditen mit 8-14% pro Jahr
Geld täglich wieder verfügbar
2% Startbonus auf dein Investment
ZUM ANBIETER*

Fazit: Meine Fintown Erfahrungen – Attraktive Renditechancen durch interessante Immobilienprojekte

Zusammenfassend lässt sich durch den Fintown Test sagen, dass es sich um ein interessantes Projekt handelt. Es ist durchaus profitabel, Mietwohnungen auf Online- Webseiten zu vermieten und dadurch Mieteinnahmen zu generieren

Es wird sicher gegangen, dass der Anleger transparent Zugriff auf einige Dokumente und wichtige Daten hat, um die Projekte realistisch einschätzen zu können. Prüfe dazu beispielsweise die Bewertungen der Immobilien und ob die Buchung ausgelastet ist, damit die Objekte auch häufig vermietet werden. 

Ein besonderer Anreiz sind die attraktiven Renditechancen. Da du im Bereich Immobilien investierst, kannst du die P2P-Kredite gut nutzen, um dein Portfolio zu diversifizieren, damit du nicht nur in Aktien oder Ähnliches investiert hast.

Nachteilig muss erwähnt werden, dass die Plattform nicht reguliert und vergleichsweise jung ist. Der Anbieter konnte sich noch nicht beweisen, wenn es um Krisen oder schwierige Situationen geht. Dafür existieren Sicherheiten in Form von Immobilien und eine Art Rückkaufgarantie.

Du hast bisher noch nicht investiert und interessierst dich auch für andere Geldanlagen? Lerne hier mehr über ETF für Anfänger!

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Fintown

Über unseren Autor

Aleks Bleck ist das Gesicht von Northern Finance und war schon mit 18 Jahren Aktionär, Kreditgeber und ETF-Investor. Sein Fokus liegt dabei auf P2P-Krediten und passiven ETFs. Aleks hat Northern Finance 2017 während seines BWL-Studiums in Lüneburg gegründet.

Den YouTube-Kanal baute er neben seiner Haupttätigkeit im Investment- und Corporate Banking auf, bevor er sich dann letztendlich Vollzeit auf Northern Finance fokussierte.

ETF Asien Vergleich: die 8 besten Fonds

Viele Anleger streben nach einem möglich breit gestreutem Portfolio. Das kann neben verschiedenen Anlageklassen auch geografische Diversifikation bedeuten. Einer der größten Märkte der modernen Weltwirtschaft ist dabei der Raum Asien-Pazifik. Die Region wächst schneller als der globale Durchschnitt. Mit einer erstarkenden Wirtschaft wird auch das Interesse von Anlegern geweckt. Da der Markt für viele von […]

Mehr lesen
ETF TER: Alle Kosten deines ETFs im Überblick (2024)

ETFs gelten zu einer der beliebtesten Anlageklassen der aktuellen Zeit. Sie locken mit niedrigen Kosten und zudem ist die ETF Rendite im Vergleich zu den gemanagten Fonds meistens höher. Den wichtigsten Kostenfaktor nennt man dabei ETF TER. TER ist dafür die Kurzfassung von “Total Expense Ratio”, zu Deutsch also die Gesamtkosten eines ETFs. Diese betreffen […]

Mehr lesen
ETF Geld anlegen – Dein Vermögensaufbau 2024

Du möchtest von attraktiven Renditechancen profitieren, deine Familie finanziell versorgen, Altersvorsorge betreiben oder hast ein anderes finanzielles, langfristiges Ziel? ETFs bieten eine Möglichkeit, ein solches Ziel zu erreichen. In diesem Artikel sehen wir uns genauer an, wie du mit einem ETF Geld anlegen und dir ein Vermögen aufbauen kannst, wie die Geldanlage funktioniert und welche […]

Mehr lesen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram