Robocash im Test: Meine Robocash Erfahrungen mit der P2P-Plattform

Robocash: Meine Erfahrung mit der P2P-Plattform 2022

Ich ziehe auf Grund der aktuellen Lage in der Ukraine und Russland meine Investments hier ab und damit auch bei Robocash. Stattdessen investiere ich jetzt vermehrt in Bondora Go & Grow(Mit diesem Link erhalten*) mit 6.75% Zinsen bei täglicher Liquidität und EstateGuru(Mit diesem Link erhalten*) mit 10% Zinsen und erstrangigen Immobilien als Sicherheit.

Obwohl viele Anleger sehr gute Erfahrungen mit Robocash gemacht haben, blieb die P2P-Plattform lange Zeit “unter dem Radar”. In den letzten Monaten hat sich das jedoch geändert und Robocash gehört aktuell zu den am stärksten wachsenden Anbietern und ganz klaren Gewinnern der Corona-Krise.

Auch ich selbst nutze Robocash schon seit längerem, um in P2P-Kredite zu investieren – meine Erfahrungen waren dabei durchweg positiv. Höchste Zeit also, in einem ausgiebigen Test alle Aspekte rund um Robocash zu beleuchten und dir einige Tipps mit auf den Weg zu geben!

Das Wichtigste in Kürze

  • Robocash ist ein Kreditgeber mit Sitz in Kroatien, bei dem wir in Privatkredite investieren können – das wird mit hohen Zinsen belohnt
  • Im Vergleich zur Konkurrenz sind die Erträge hoch und das Angebot groß
  • Höheres Risiko, da nur Kredite eines einzelnen Unternehmens angeboten werden – dieses ist jedoch sehr erfolgreich und profitabel

Wer ist eigentlich Robocash?

Schon seit 2017 bietet Robocash Nutzern die Möglichkeit, in Privatkredite aus Asien und Europa zu investieren und damit attraktive Renditen zu erzielen – aktuell sind 12,3 Prozent möglich. Über 21.000 Anlegern nutzten diese Möglichkeit bereits! Die hinter dem Angebot stehende Robocash Group existiert sogar schon seit 2013 und hat derzeit über 1.000 Mitarbeiter, sodass hier getrost von einem Schwergewicht der Branche mit einigem an Erfahrung gesprochen werden kann. Unter den P2P-Anbietern ist Robocash allerdings deutlich weniger bekannt als seine Konkurrenten. 

Das Unternehmen ist in Kroatien ansässig und unterliegt den dortigen Regularien. Die Kredite werden jedoch aktuell in Spanien, Kasachstan, den Philippinen, Indonesien und Singapur finanziert. Die Robocash Gruppe ist zusätzlich auch In Sri Lanka, Vietnam, Indien und Kenia aktiv. Auch in Russland ist man vertreten und führt hier sogar den P2P-Markt an. All diese Standorte stehen auf der hauseigenen Robocash P2P-Plattform für uns als Anleger noch nicht zur Verfügung. 

Weltweite Übersicht von Robocash

Die mit einem Pfeil versehenen Länder stehen uns als Anlegern aktuell noch nicht zur Verfügung, obwohl die Robocash Gruppe hier aktiv ist. Obwohl Robocash wie ein P2P-Marktplatz wirkt, handelt es sich tatsächlich um einen Direktanbieter für die Kredite der Robocash-Group. Alle verfügbaren Kreditanbahner der Plattform gehören zu diesem Mutterunternehmen. 

Damit zählt man also nicht zu Plattformen wie Mintos oder Peerberry, bei denen mehrere Kreditanbahner aktiv sind, sondern reiht sich zwischen Konkurrenten wie Bondora und Kviku ein, die ebenfalls nur eigene Kredite vertreiben. Das muss, nach meiner Erfahrung, jedoch nicht unbedingt etwas Schlechtes sein. 

Zwar könnte im Falle größerer Probleme oder gar einer Insolvenz das Investment verloren sein; die Zahlen der Robocash Gruppe sehen allerdings sehr gut aus. In der Vergangenheit gab es auch noch keine größeren Probleme. Ein grundlegendes Risiko bleibt bei P2P-Krediten jedoch immer bestehen, denn anders wären derart hohe Renditen nicht vorstellbar. 

Gegründet: 2017
Firmensitz: Zagreb, Kroatien
Reguliert: Nein
Anzahl der Investoren: Ca. 24.000 Investoren
Finanziertes Kreditvolumen: Mehr als 403 Millionen Euro (05/2022)
Rendite: 11,6% Rendite laut offiziellen Angaben der Plattform
Mindestanlagebetrag: 1 EUR
Rückkaufgarantie: Ja
Auto Invest: Ja
Zweitmarkt: Ja
Ausstellung einer Steuerbescheinigung: Ja
Treueprogramm für Investoren: Ja (bis zu 1,3 Prozent mehr Rendite)
Startbonus: Ja, 1,0% Cashback nach 30 Tagen über(Mit diesem Link erhalten*)
Rating: Siehe unser P2P Plattform Rating

Im Tagesgeschäft sind unsere Investments durch eine Rückkaufgarantie gesichert. Sollte ein Kreditnehmer mit seiner Zahlung 30 Tage überfällig sein, springt Robocash ein und übernimmt die Auszahlung. Dieser Prozess funktioniert nach meiner Erfahrung reibungslos. 

82/100
Punkte

Hinweis

Ich ziehe auf Grund der aktuellen Lage in der Ukraine und Russland meine Investments hier ab und damit auch bei Kviku. Stattdessen investiere ich jetzt vermehrt in Bondora Go & Grow mit 6.75% Zinsen bei täglicher Liquidität und EstateGuru mit 10% Zinsen und erstrangigen Immobilien als Sicherheit.

So funktioniert das Investment

Wenn du schon Erfahrungen mit P2P-Investments hast, hält Robocash keine Überraschungen für dich bereit. Auch Neueinsteiger werden jedoch keine Probleme haben, denn Robocash ist kinderleicht zu bedienen. Die Robocash-Webseite ist sehr einfach aufgebaut und auch für Anleger ohne Vorerfahrung problemlos zu bedienen. 

Entwicklung von Robocash

Die Funktionsweise ist dabei mit anderen Anbietern vergleichbar. Zuerst steht die Registrierung an, die recht schnell vonstattengeht und typische Schritte, wie etwa das Verifizieren deiner E-Mail-Adresse und die Eingabe eines Passworts umfasst. Nach der Registrierung kannst du Geld via Banküberweisung bei Robocash einzahlen. Kurze Zeit später steht dir dieses Kapital zum Investieren zur Verfügung.

Die Wartezeit beträgt hier nach meiner Erfahrung weniger als 2 Tage. In den unterschiedlichen Ländern, in denen Robocash aktiv ist, können Privatpersonen Kredite der Robocash Gruppe beantragen. Dabei handelt es sich in der Regel um kurzfristige Konsumkredite, für die hohe Zinsen fällig werden.

Du kannst dein eingezahltes Geld diesen Personen über die Plattform zur Verfügung stellen. Dafür “belohnt” dich Robocash mit hohen Renditen: Das Unternehmen selbst behält einen Teil der Zinsen für sich selbst und zahlt den Rest an uns Anleger aus. Bis zu 12,3 % pro Jahr können wir aktuell auf diese Weise erhalten und diesen Wert durch das Bonusprogramm sogar noch auf 13,3 % steigern. 

Sollte ein Kreditnehmer seinen Kredit nicht zurückzahlen können, übernimmt Robocash die Kosten. Dadurch ist sichergestellt, dass dein Geld nicht ohne weiteres verloren geht. 30 Tage müssen allerdings vergangen sein, bevor diese Rückkaufgarantie greift. In dieser Zeit kannst du dein Kapital nicht anderweitig investieren. 

Alles läuft über “Auto-Invest”

Wieder Name schon vermuten lässt, wird bei Robocash automatisch investiert. Das ist sinnvoll, denn es gibt Konsumkredite, die meist nur eine kurze Laufzeit aufweisen. Diese ähneln sich stark – eine manuelle Auswahl hätte keine Vorteile. Die Auto-Invest-Funktion kann nach den persönlichen Vorlieben eingestellt werden. So kannst du etwa unterschiedliche Verzinsungen auswählen. Dabei sind höhere Renditen für Anleger natürlich verlockend – in der Praxis sind sie jedoch häufiger von Ausfällen betroffen. Da die Rückkaufgarantie erst nach 30 Tagen greift, können sich auch niedrigere Zinsen lohnen. Solche Kredite haben in der Regel geringere Ausfallraten. 

Robocash Erfahrungen

Du kannst über die Auswahl der Kreditgeber auch festlegen, in welchen Ländern investiert werden soll und wo dein Geld lieber nicht hinfließen soll. Ein Sekundärmarkt, über den du bereits finanzierte Kredite von anderen Investoren abkaufen kannst, steht ebenfalls zur Verfügung. Wie viel Kapital eingesetzt wird, lässt sich zum einen pro Kredit festlegen: 1 Euro ist dabei der Mindestbetrag. Zugleich kannst du dein gesamtes Investment in unterschiedliche Portfolios aufteilen, in denen du auch unterschiedliche Strategien einsetzen kannst. 

Hier bietet Robocash mehrere Varianten: “Saldo”, “Auszahlung” (automatisch auf dein Bankkonto, sobald 50 Euro zusammengekommen sind), “Hauptbetrag reinvestieren” und “Gesamtbetrag reinvestieren” stehen zur Auswahl. Dieses breite Angebot ist vorbildlich! 

Mein Tipp:

Du kannst zwar schon ab einem Euro pro Kredit loslegen; meiner Erfahrung nach bringen jedoch 10 bis 100 Euro (je nach Größe deines Portfolios) die besten Resultate

82/100
Punkte

Hinweis

Ich ziehe auf Grund der aktuellen Lage in der Ukraine und Russland meine Investments hier ab und damit auch bei Kviku. Stattdessen investiere ich jetzt vermehrt in Bondora Go & Grow mit 6.75% Zinsen bei täglicher Liquidität und EstateGuru mit 10% Zinsen und erstrangigen Immobilien als Sicherheit.

Diese Renditen sind möglich

Als Anleger interessiert uns natürlich maßgeblich die Rendite, die wir bei Robocash erwarten können. Hier folgt man einem einfachen Muster: je länger die Laufzeit eines vergebenen Kredits, desto höher der Betrag, den wir verdienen. Bei Privatkrediten über zwei Jahre – der längste verfügbare Zeitraum – gibt es 12,3 %. Damit steht Robocash im Vergleich mit anderen, seriösen Anbietern sehr gut da. Außergewöhnlich ist, dass wir diesen Wert durch ein umfangreiches Bonusprogramm noch weiter erhöhen können. 

Dabei gibt es vier Stufen, die sich nach der Höhe unseres Investments richten. Haben wir mindesten 5.000 Euro angelegt, gibt es 0,3 % zusätzliche Verzinsung. Bei 10.000 Euro warten 0,5 % extra auf uns. Wer 15.000 Euro investiert, kann sich auf 0,7 % mehr freuen und bei 25.000 Euro gibt es sogar ein volles Prozent obendrauf!

Zusätzliche Prozente erreichen

So steht es um die Robocash Group

Da Robocash ausschließlich Kredite der Muttergruppe vertreibt, ist deren wirtschaftliche Situation für uns als Anleger extrem wichtig. Sollten hier einmal ernsthafte Schwierigkeiten auftreten, könnte unser jeweiliges Kapital in Gefahr sein! Aktuell scheint jedoch kein Grund zur Sorge zu bestehen: Die Robocash Group glänzt mit guten Geschäftszahlen und scheint profitabel zu agieren. So betragen etwa die Rücklagen mit aktuell 42 Millionen USD mehr als das doppelte der in Anspruch genommenen Darlehen. 

Dabei fließen die Einnahmen gleich aus mehreren Quellen:

Die höchsten Summen entstehen durch das Zinsgeschäft, also den Unterschied zwischen den gezahlten Zinsen der Kreditnehmer und den Auszahlungen an die Investoren. Denn Robocash zahlt zwar bis zu 12,3 Prozent an die Anleger aus; wer sich von Robocash Geld leiht, muss jedoch noch deutlich höhere Zinsen begleichen. Die Differenz behält das Unternehmen ein. 

Im Jahr 2020 konnte man auf diese Weise 128 Millionen Dollar generieren. Durch Gebühren und andere Kosten, die Robocash erhebt, kamen noch einmal 5,5 Millionen Dollar hinzu. Unter den “sonstigen” operativen Einnahmen waren außerdem noch einmal 3,2 Millionen Dollar zu verzeichnen.

Wichtig:

Robocash erhebt keinerlei Gebühren für Investoren! Die angegebenen Einnahmen durch Gebühren beziehen sich auf Kreditnehmer, die zusätzliche Ausgaben tätigen müssen.

Lineare Fortestzung des Profits

Die Netto-Gewinne der Gruppe stiegen in den vergangenen Jahren deutlich an. Interessant dabei ist, dass man auch im Corona-Jahr 2020 bei den Gewinnen noch deutlich zulegen konnte, obwohl auch bei Robocash die Umsätze etwas zurückgingen. 

Veränderung in den letzten Jahren

Ein weiterer, interessanter Wert, der in den oberflächlichen Analysen üblicherweise nicht auftaucht, ist der EBITDA. Dieser beschreibt die Höhe der Gewinne vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, da diese je nach Region und Gegebenheiten schwanken können. 

Der EBITDA-Wert gibt also einen guten Überblick der tatsächlichen Gewinne ab. Hier zeigt Robocash eine sehr gute Entwicklung. Auch die Prognosen des Unternehmens für die nächsten Jahre sind hier ambitioniert und scheinen größere Investments in den nächsten zwei Jahren zu umfassen. 

Steigerung Robocash

Wie sicher ist Robocash?

P2P-Kredite sind immer mit einem Risiko behaftet, das sich vor allem in wirtschaftlich schweren Zeiten bemerkbar machen kann. Die Konsumkredite, die Robocash vertreibt, zählen jedoch zu den stabileren Privatkrediten, da auch in Krisenzeiten die Nachfrage nach persönlichen Anschaffungen besteht. 

2020, während der Corona-Pandemie, konnte Robocash dies eindrucksvoll unter Beweis stellen: Konkurrenten wie Bondora, Mintos und Co. verzeichneten oft deutliche Einbrüche und mussten teilweise weitreichende Notfallmaßnahmen einführen. Robocash hingegen musste nur vergleichsweise leichte Rückgänge der Geschäftszahlen verkraften. 

Darüber hinaus steht die Robocash Gruppe, die auch die P2P-Plattform Robocash betreibt, auf scheinbar stabilen Füßen. Die Gewinne stiegen in den letzten Jahren stetig an und das Unternehmen arbeitet profitabel. Gleichzeitig bleiben jedoch stets Risiken bestehen: Anbieter für Privatkredite reduzieren oft ohne Vorwarnung die Rendite. Ein Investment wird in solchen Fällen deutlich weniger Attraktiv, aber die Anleger können ihr Kapital meist problemlos abziehen. 

Als noch gefährlicher könnte sich hingegen die Struktur von Robocash herausstellen: Die überwiegend russische Firma hat ihren Sitz nach Kroatien verlegt, nachdem am ursprünglichen Standort Lettland neue gesetzliche Regelungen angekündigt wurden. 

Die Gesetze, die Robocash zur “Flucht” verleiteten, zielten speziell auf die Unterbindung von Geldwäsche, Korruption und Preiswucher gegenüber den Kreditnehmern ab. Dass man diese Maßnahmen zum Anlass nahm, um auf den kaum regulierten Finanzmarkt Kroatiens auszuweichen, hinterlässt einen unangenehmen Beigeschmack bei Investoren. Versuche von Robocash, den vergleichsweise starken Markt für Privatkredite auf den Philippinen zu erobern, scheiterten bisher ebenfalls an den dubiosen Praktiken des Unternehmens. 

So entzog die örtliche Finanzaufsichtsbehörde SEC im Jahre 2019 Robocash die “Lizenz für Finanzierungsfirmen”. Es stellte sich heraus, dass 32 Zweigstellen der Kreditfirma ohne die nötige Erlaubnis eröffnet wurden. Besonders dreist: Robocash schien über die Unrechtmäßigkeit der eigenen Expansion voll im Bilde zu sein. 

Der scheinbar lockere Umgang mit Vorschriften und gesetzlichen Regelungen könnte auch für Anleger theoretisch zum Problem werden. Sollten nämlich eines Tages die Behörden aufgrund der zweifelhaften Praktiken an einem der Standorte anklopfen, ist zweifelhaft, ob Rückzahlungen und Gewinne weiterhin wie gewohnt ausgeschüttet werden würden… 

Anleger müssen daher stets abwägen, ob die hohen Renditen das Risiko wert sind. P2P-Kredite haben sich in den letzten Jahren als sehr lukratives Investment herausgestellt, das auch in Krisenzeiten die meisten anderen Anlageformen klar übertroffen hat. Privatkredite bleiben jedoch ein Finanzprodukt mit hohem Risiko und sollten nur als Teil eines gut diversifizierten Portfolios eingesetzt werden. 

82/100
Punkte

Hinweis

Ich ziehe auf Grund der aktuellen Lage in der Ukraine und Russland meine Investments hier ab und damit auch bei Kviku. Stattdessen investiere ich jetzt vermehrt in Bondora Go & Grow mit 6.75% Zinsen bei täglicher Liquidität und EstateGuru mit 10% Zinsen und erstrangigen Immobilien als Sicherheit.

Alternativen zu Robocash

Sollten dir die Risiken bei Robocash zu hoch sein oder ein anderes Argument gegen dein Investment sprechen, stehen dir zahlreiche Alternativen zur Verfügung. Da Robocash nur Kredite eines einzelnen Unternehmens anbietet, muss es sich primär mit Konkurrenten der gleichen Kategorie messen. 

Hier sind insbesondere Kviku, Swaper und ViaInvest zu nennen. Alle drei Unternehmen bieten hauptsächlich Konsumkredite mit kurzer Laufzeit an und haben damit deutliche Parallelen zu Robocash. Die Kreditgeber, die hinter den jeweiligen Plattformen stehen, sind auch bereits seit mehreren Jahren aktiv und haben viel Erfahrung im P2P-Markt. 

Swaper bietet dabei mit 14 % Zinsen den höchsten Wert, gilt unter Experten allerdings auch als etwas riskantere Option. Mit 12 % schneidet ViaInvest ebenfalls gut ab und bietet mit neuen Anlagemöglichkeiten, wie dem Kauf von Immobilienkrediten in Rückholung, interessante Alternativen. Die bisher noch eher unbekannte Plattform Kviku pendelte sich in den letzten Wochen bei 10 bis 12 Prozent ein und macht ebenfalls eine gute Figur. 

Sollte dir eine P2P-Plattform, auf der nur ein einzelner Kreditgeber aktiv ist, zu riskant sein, stehen dir auch Marktplätze für Privatkredite zur Verfügung. So sind zum Beispiel bei PeerBerry immerhin 4 Kreditanbahner verfügbar, was das Risiko etwas aufteilt. Leider ist auch PeerBerry kürzlich ins weniger stark regulierte Kroatien umgezogen, was ebenfalls einen faden Beigeschmack hinterlässt. Hier könnte der Marktführer Mintos eine weniger riskante Alternative darstellen. Dort sind mehrere dutzend Kreditanbahner verfügbar und auch unterschiedliche Kreditformen stehen zur Auswahl. 

Anleitung: Starten bei Robocash

Die Registrierung bei Robocash verläuft sehr ähnlich zu anderen Finanzdienstleistern. Auch ohne Erfahrungen lässt sich diese schnell bewältigen. Zuerst gilt es, deinen Namen, E-Mail-Adresse, Geschlecht und Telefonnummer anzugeben.  

Kontoeröffnung

Robocash muss deine Identität feststellen und verlangt hierfür einen Verifikation mit einem Ausweis oder Pass. Dessen Nummer muss in der Folge angegeben werden. Auch deine Adresse wird verlangt. Nun gibt es noch einige Fragen, wie etwa zur Herkunft deines Geldes, die sich schnell beantworten lassen. Deine E-Mail-Adresse musst du anschließend in deinem Postfach bestätigen.  

Zum Abschluss gilt es, ein Foto oder einen Scan deines Ausweisdokuments hochzuladen. Du hast nun alle Registrierungsschritte abgeschlossen und brennst sicher schon darauf, zu investieren. Dazu kannst du Kapital von deinem Bankkonto auf deinen neugeschaffenen Robocash-Account übertragen. 

Die Empfänger-Adresse stellt dir die Plattform zur Verfügung und auch der Betreff sollte genau so angegeben werden, wie es in der Anleitung in deinem Profil steht. Je nach Geschwindigkeit deiner Bank kann es dabei ein bis zwei Werktage dauern, bis dein Geld zur Verfügung steht. 

Wichtig:

Das Bankkonto, von dem deine Einzahlung erfolgt, gilt dadurch als “verifiziert”. Auszahlungen können nur auf ein verifiziertes Konto erfolgen, von dem du auch mindestens einmal eingezahlt hast.

Die Vorzüge von Robocash im Überblick: 

  • Attraktive Zinsen, die sich bei einer Anmeldung mit Bonuscode auf über 13 % heben lassen. 
  • Rückkaufgarantie stellt sicher, dass wir unser Geld zurückerhalten, wenn ein Kreditnehmer ausfällt. 
  • Die Robocash Gruppe ist seit vielen Jahren profitabel und hat bereits sehr viel Erfahrungen im P2P-Geschäfts sammeln können. 
  • Auch die Gründer und Mitarbeiter haben viel Erfahrung und sind Experten auf ihrem Gebiet. 
  • Gute Geschäftszahlen der Robocash Gruppe und die langjährige Erfolgsgeschichte vermitteln ein Gefühl von Sicherheit 
  • Auch während der Corona-Pandemie wurden sehr gute Werte erzielt, während Konkurrenten oft deutlich stärkere Probleme hatten. Robocash scheint daher vergleichsweise krisenfest zu sein.
  • Die Geschäftszahlen sind geprüft und wie auch andere wichtige Dokumente öffentlich zugänglich. Auch das Management und weitere Informationen werden transparent kommuniziert. 
  • Da größtenteils kurzfristige Konsumkredite angeboten werden, gibt es viele Optionen mit 30 Tagen Laufzeit. Dadurch bietet Robocash bei Bedarf eine sehr hohe Liquidität. 
  • Die Prognosen stehen für die Robocash Gruppe auf Wachstum, da viele neue Märkte erschlossen und derzeit ausgebaut werden. 

Diese Nachteile gibt es zu beachten:

  • Robocash firmiert in Kroatien, wo die tatsächliche Regulierung des Unternehmens zumindest fraglich ist. Zusätzlich ist die eigentliche Firma in Russland beheimatet – keine sonderlich vertrauenerweckende Struktur. 
  • Es gibt zwar mehrere Kreditanbahner auf der Plattform; sie gehören jedoch alle zur Robocash Gruppe, der du damit dein Geld anvertraust. 
  • Die Webseite wirkt altbacken und die deutsche Übersetzung ist an vielen Stellen mangelhaft. 
  • Man arbeitet unter anderem mit der lettischen “BlueOrange”-Bank zusammen, die bereits wegen mangelnder Geldwäscheprävention bestraft wurde und ist auch selbst schon (zum Beispiel auf den Philippinen) mit den Behörden aneinander geraten. 
  • Der Sekundärmarkt existiert zwar, bietet aber nicht – wie in der Branche üblich – den Einkauf mit Rabatten an. 
  • Da es nur Angebote aus dem Bereich Konsumkredite gibt, ist Robocash allein nicht geeignet, um ein breit diversifiziertes Portfolio aufzubauen. 
82/100
Punkte

Hinweis

Ich ziehe auf Grund der aktuellen Lage in der Ukraine und Russland meine Investments hier ab und damit auch bei Kviku. Stattdessen investiere ich jetzt vermehrt in Bondora Go & Grow mit 6.75% Zinsen bei täglicher Liquidität und EstateGuru mit 10% Zinsen und erstrangigen Immobilien als Sicherheit.

Meine Robocash Erfahrungen und Bewertung

In den vergangenen Jahren hat Robocash mir durchweg gute Dienste geleistet und zuverlässige Gewinne beschert. Dank des hervorragenden Cashback-Programms, mit dem man sogar die verfügbare Rendite von 12,3 Prozent noch weiter steigern kann, hat mich auch die Höhe der Zinsen zufriedengestellt. 

Robocash ist in Sachen Marketing deutlich weniger aktiv als andere Konkurrenten wie Bondora, Mintos oder EstateGuru. Diese geringere Bekanntheit kann schnell den Eindruck erwecken, Robocash würde hinter den Mitbewerbern des P2P-Marktes zurückstehen; meine Erfahrung sieht jedoch anders aus! Das Unternehmen aus Kroatien muss sich hier nicht verstecken. 

Dank einer Rückkaufgarantie für ausgefallene Kredite und geprüften und öffentlichen Geschäftsberichten macht Robocash in Sachen Sicherheit eine solide Figur. Die vollständige Abhängigkeit vom Mutterkonzern, von dem sämtliche Kredite zur Verfügung gestellt werden, kann jedoch in Krisenzeiten zu einem Problem werden. Aktuell sieht es jedoch nicht danach: die starken Geschäftszahlen wirken positiv. 

Auch der Umzug nach Kroatien, nachdem Lettland neue Regularien gegen Geldwäsche und Korruption eingeführte, sowie die Unternehmensstruktur geben zu denken. Man bemüht sich bei Robocash jedoch, durch eine sehr transparente Kommunikationspolitik bestehende Zweifel auszuräumen. 

Da ausschließlich Konsumkredite zur Verfügung stehen, die meistens nur über eine kurze Laufzeit verfügen, ist Robocash nicht gerade breit aufgestellt. Wer allerdings durch andere Investments sein Portfolio bereits diversifiziert hat, kann sich über die erheblichen Renditen freuen. 

82/100
Punkte

Hinweis

Ich ziehe auf Grund der aktuellen Lage in der Ukraine und Russland meine Investments hier ab und damit auch bei Kviku. Stattdessen investiere ich jetzt vermehrt in Bondora Go & Grow mit 6.75% Zinsen bei täglicher Liquidität und EstateGuru mit 10% Zinsen und erstrangigen Immobilien als Sicherheit.

FAQ – häufig gestellte Fragen

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Northern Finance
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0